/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Das Verschwinden der Bildung in der E-Learning-Diskussion

Arbeitsbericht Nr. 6
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Gabi ReinmannThis article aims to initiate a discussion about the role of e-learning in education and about the risks of the actual e-learning trend to forfeit these educational chances. First of all, the article analyses the relation between learning on the one hand and in-struction on the other hand and discusses a question which is virulent in many institu-tions of education: Why is instruction such a difficult undertaking? A structural genetic conception of knowledge is introduced; this knowledge conception is compatible with educational aspects and offers the possibility to integrate modern e-learning issues, i.e. reusable learning objects, into the discussion. Secondly, the article analyses what exactly is done and what is necessary in designing e-learning-environments. Clear and simple differentiations seem to be important because they show that the design of e-learning can be learned - provided that teachers are aware of their responsibility.
Von Gabi Reinmann im Text Das Verschwinden der Bildung in der E-Learning-Diskussion (2005)
Gabi ReinmannDer vorliegende Beitrag versteht sich als Anstoß zu Diskussionen darüber, welchen Beitrag die E-Learning-Bewegung zur Bildung leisten kann und an welchen Stellen der derzeitigen E-Learning-Diskussion Gefahr besteht, diese Chance zu vergeben. In einem ersten Schritt beschäftigt sich der Beitrag mit dem Verhältnis von Lernen und Lehren und einer Frage, die man sich in vielen Bildungsinstitutionen stellt: Warum ist Lehren ein so schwieriges Unterfangen? Dabei wird ein strukturgenetischer Wis-sensbegriff eingeführt, der zum einen kompatibel mit Bildungsfragen ist und der zum anderen die Möglichkeit bietet, aktuelle E-Learning-Fragen, z. B. zu „Reusable Learning Objects“, einzuordnen. In einem zweiten Schritt behandelt der Beitrag die Frage, was genau bei der Gestaltung von E-Learning-Umgebungen passiert bzw. vonnöten ist. Wichtig erscheinen einfache und überschaubare Unterscheidungen, die zeigen, dass die Gestaltung von E-Learning erlernbar ist – vorausgesetzt Lehrende sind sich ihrer Verantwortung bewusst.
Von Gabi Reinmann im Text Das Verschwinden der Bildung in der E-Learning-Diskussion (2005)

iconBemerkungen

Beats BibliothekarLeider ist die ursprünglich im Biblionetz erfasste URL eines Volltextes seit mehr als sechs Monaten nicht mehr gültig (Fehlermeldung 404) und wurde deshalb gelöscht. Es ist mir nicht bekannt, ob das Dokument unter einer anderen Adresse noch frei auf dem Internet verfügbar ist.
Von Beats Bibliothekar, erfasst im Biblionetz am 29.07.2006

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Peter Baumgartner, Ingrid Bergner, Susanne Haab, Hartmut Häfele, Michael Kerres, Wolfgang Klafki, Kornelia Maier-Häfele, Dominik Petko, Gabi Reinmann, Kurt Reusser, Rolf Schulmeister, Thomas Bernhard Seiler, Britta Voß, Monika Waldis, David A. Wiley

Aussagen
KB IB clear
ICT in der Schule: Inhalt vor Technik!

Begriffe
KB IB clear
Begriffliches Wissen, Bildungeducation (Bildung), ContentContent, Didaktikdidactics, E-LearningE-Learning, Handlungswissen, Idiosynkratisches Wissen, Informationinformation, Lernenlearning, Nachhaltigkeit, Objektivitätobjectivity, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, PISA-StudienPISA studies, Reusable Learning ObjectsReusable Learning Objects, Subjektivitätsubjectivity, Wissen
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1985   Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik (Wolfgang Klafki) 5, 1, 2, 1, 3, 3, 4, 2, 4, 4, 4, 867148724
2002The Instructional Use of Learning Objects (David A. Wiley) 1, 3, 4, 4, 2, 2, 4, 4, 2, 3, 2, 617226419
2002   Auswahl von Lernplattformen (Peter Baumgartner, Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele) 4, 3, 7, 5, 4, 3, 3, 3, 3, 3, 6, 8452082534
2003    Lernplattformen für das virtuelle Lernen (Rolf Schulmeister) 1, 6, 3, 4, 1, 3, 3, 3, 2, 3, 8, 105438103876
2003Lehren und Lernen mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien II10, 9, 7, 5, 12, 7, 5, 9, 7, 9, 7, 123977122381
2003  Digitaler Campus (Michael Kerres, Britta Voß) 8, 27, 8, 12, 12, 17, 6, 12, 10, 13, 11, 1245150123464
2004Campus 2004 (Doris Carstensen, Beate Barrios) 5, 4, 6, 8, 8, 7, 7, 6, 7, 3, 7, 1432107141991
2004Content Management Systeme in e-Education (Peter Baumgartner, Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele) 7, 5, 6, 9, 2, 5, 5, 7, 3, 7, 5, 102944102528
2004  Psychologie des Wissensmanagements (Gabi Reinmann, Heinz Mandl) 4, 5, 5, 9, 9, 3, 8, 5, 9, 7, 5, 1640201165422
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2003   Ontological stratification of virtual learning activities (Peter Baumgartner, Ingrid Bergner) 4, 4, 3, 1, 2, 3, 3, 1, 1, 2, 3, 43154648
2003    Stimmungsbarometer (Susanne Haab, Kurt Reusser, Monika Waldis, Dominik Petko) 1, 1, 1, 1, 3, 2, 2, 2, 1, 1, 2, 49841046
2004    Didaktik und Reusable Learning Objects (RLO's) (Peter Baumgartner) 1, 2, 3, 1, 2, 3, 3, 1, 2, 1, 2, 6142261097
2004   Der Wissensbegriff im Wissensmanagement (Thomas Bernhard Seiler, Gabi Reinmann) 2, 3, 2, 1, 4, 3, 2, 3, 4, 3, 2, 6122661575

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate aus diesem Text

Gabi ReinmannFraglich ist, ob die Idee der flexiblen Kombination von Lernobjekten möglich und wünschenswert ist: Einzelne Teile mögen bei Legosteinen etwas beliebig Ganzes ergeben, die Kombination von Lernobjekten zu Lektionen aber erfordert eine eben nicht beliebige zielbezogene Gesamtstruktur sowie eine explizite Gestaltung von Übergängen zwischen den ausgewählten Objekten. Die Qualität der Teil-Ganzes-Beziehung bei Reusable Learning Objects ist fundamental verschieden von der Qualität dieser Beziehung in der Lego-Metapher. Die Vorstellung eines "sauberen" Produktionsprozesses vom Lernobjekt zum zertifizierten Kursprogramm passt gut in den aktuellen Modularisierungstrend von Studiengängen und Weiterbildungsangeboten. Und gegen das dabei ins Feld geführte Argument der Nachhaltigkeit kann und mag kein vernünftig denkender Mensch etwas einzuwenden. Nichtsdestotrotz muss die Frage erlaubt sein, ob man mit Nachhaltigkeit als einem formalen Ziel die Idee der Bildung als einem inhaltlichen Ziel in die hinteren Reihen verweisen darf.
von Gabi Reinmann im Text Das Verschwinden der Bildung in der E-Learning-Diskussion (2005)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Das Verschwinden der Bildung in der E-Learning-Diskussion: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 210 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 12113
Verweise von diesem Text 465
Webzugriffe auf diesen Text 
2005200620072008200920102011201220132014201520162017