/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Das gute Schulbuch

Fabian Hug , local web 
Thumbnail des PDFs
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Februar 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema «das gute Schulbuch» und hat primär das Ziel, durch eine Analyse des aktuellen Stands der Schulbuchforschung Qualitätskriterien für Schulbücher zu definieren.
Von Fabian Hug in der Seminararbeit Das gute Schulbuch (2020)
Basierend auf einem Seminar der PH FHNW zum Thema «Schulbuchwissen: Was ist das? Wie entsteht es? Wie verändert es sich?», in dem unter anderem die Stellung von Schulbüchern im Zusammenhang mit der schulischen Wissensvermittlung ein Thema war, widmet sich diese Arbeit der systematischen Analyse von Schulbüchern. Inspiriert durch einen Artikel von Jürgen Oelkers, der Lehrmittel als «Rückgrat des Unterrichts» (Oelkers 2010: 18) bezeichnete, soll in dieser Arbeitsleistung den Fragen nachgegangen werden, was ein gu-tes Schulbuch ist und welche Bedingungen es gibt, dass es als «gut» bezeichnet werden kann. Eines der sekundären Ziele dieser Arbeit ist es, die theoretische Vorarbeit für die Bachelorthesis des Autors zu leisten. Dort soll schlussendlich ein webbasiertes Schulbuchportal namens «schulbu.ch» erstellt werden, das einer-seits Lehrpersonen, Forschenden und Verlagen als Kommunikations- und Austauschplattform dient, andererseits aber auch Privatpersonen ohne direkten Bezug zur Pädagogik als Nachschlagewerk und zur Mei-nungsabbildung dient. Für diese Meinungserfassung müssen Kriterien, anhand derer Daten erhoben werden können, definiert werden, um eine Bewertung eines Schulbuchs überhaupt erst möglich machen. Nach einer intensiven Literaturrecherche zeigte sich, dass zwar viele Inhalte aus der Schulbuchforschung verfügbar sind, die Frage nach Qualitätskriterien für Schulbücher aber eine schwierige ist. Es konnten zwar mehrere, bereits existierende Raster und Evaluationsbögen gefunden werden, da jedoch die Gefahr bestand, sich durch die Auseinandersetzung mit diesen bei der Gestaltung der Arbeit beeinflussen zu lassen, wurden sie bewusst nicht von Anfang an analysiert. Selbstverständlich finden sie jedoch Eingang in diese Arbeit, namentlich in einem Vergleich zwischen den eigens definierten Kriterien und den bereits existierenden Analysepunkten.
Von Fabian Hug in der Seminararbeit Das gute Schulbuch (2020)

iconDiese Seminararbeit erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Beat Döbeli Honegger, Manuel Froitzheim, Eckhardt Fuchs, Sarah Genner, Andreas Hiller, Thomas Irion, Joachim Kahlert, Eva Matthes, Inga Niehaus, Uwe Sandfuchs, Pia Schoch, Michael Schuhen, Katrin Schuhen, Sylvia Schütze, Almut Stoletzki, Daniel Süss, Lilian Suter, Gregor Waller, Isabel Willemse

Aussagen
KB IB clear
Effizienzargument: Mit ICT lassen sich gewisse Abläufe beim Lernen effizienter gestalten
Lebensweltargument: ICT gehört in die Schule, weil es die Alltagsrealität der SchülerInnen (mit) prägt.
Lernargument: ICT-Einsatz fördert das Lernen
Zukunftsargument: computer literacy ist eine für die Informationsgesellschaft notwendige Kulturtechnik

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Buchbook, Corona-Pandemie, Curriculum / Lehrplancurriculum, Digitalisierung, Elternparents, Kinderchildren, LehrerInteacher, Lehrmittelverlagtextbook publisher, Lehrplan 21, Lernenlearning, Lernziellearning goal, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Schulbuchschoolbook, Schulbuchforschung, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Unterricht, Verlagepublisher
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2010  local Schulbuch konkret14, 7, 6, 10, 10, 18, 9, 9, 7, 7, 5, 226942608
2011Aufgaben im Schulbuch (Eva Matthes, Sylvia Schütze) 1, 1, 1, 5, 1, 1, 3, 2, 2, 1, 6, 6106118
2012Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik (Andreas Hiller) 11, 2, 5, 6, 5, 5, 6, 9, 6, 4, 3, 32143221
2014 local web Das Schulbuch in der Forschung (Eckhardt Fuchs, Inga Niehaus, Almut Stoletzki) 2, 1, 1, 4, 3, 5, 5, 5, 5, 2, 1, 1351110
2016 local Das Elektronische Schulbuch 2016 (Michael Schuhen, Manuel Froitzheim, Katrin Schuhen) 4, 7, 5, 6, 6, 7, 4, 4, 1, 1, 1, 1241189
2016Neue Medien in der Grundschule 2.0 (Markus Peschel, Thomas Irion) 15, 4, 7, 8, 6, 14, 7, 9, 9, 2, 8, 617306320
2016  local Mehr als 0 und 1 (Beat Döbeli Honegger) 76, 70, 58, 57, 63, 83, 52, 53, 84, 104, 73, 42141719424301
2018 local web MIKE-Studie 2017 (Sarah Genner, Lilian Suter, Gregor Waller, Pia Schoch, Isabel Willemse, Daniel Süss) 24, 11, 10, 17, 13, 23, 15, 6, 10, 11, 13, 69256420
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2016 local web Digitale Medienbildung in der Grundschule (Thomas Irion) 5, 3, 1, 4, 5, 2, 14, 10, 9, 13, 3, 77127199
2018 local web Wozu digitale Medien in der Grundschule? (Thomas Irion) 21, 15, 18, 16, 9, 15, 14, 18, 21, 10, 10, 1132511313

iconDiese Seminararbeit  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Das gute Schulbuch: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 4063 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Seminararbeit

Beat hat Diese Seminararbeit erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat Diese Seminararbeit einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.