/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Lernen mit digitalen Lernspielen im Unterricht

Einfluss von angebots- und nutzungsspezifischen Faktoren
, local secure web 
Thumbnail des PDFs
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Dezember 2019. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Nina ItenSpiel steht in einem engen Verhältnis mit Entwicklung und Lernen. Seine Potenziale zur Förderung kognitiver und motivational-emotionaler Aspekte des Lernens werden auch im Unterricht seit Längerem gezielt eingesetzt. Mit der rasch voranschreitenden Digitalisierung einhergehend entstanden in den vergangenen Jahren neben analogen Lernspielen zunehmend auch digitale Lernspiele. Diese weisen neue Möglichkeiten und erweiterte Potenziale zur Förderung von kognitiven wie auch motivational-emotionalen lernbezogenen Prozessen auf. Diesbezüglich wurden in der Forschung bisher mehrheitlich Wirkungszusammenhänge von unterschiedlichen Spielmerkmalen auf Aspekte des Lernens untersucht. In Angebots- Nutzungs-Modellen zur Wirkung von Unterricht wird jedoch hervorgehoben, dass neben Merkmalen des Lernangebotes auch zahlreiche nutzungsspezifische Faktoren das Lernen beeinflussen. Diese Merkmale blieben bei der Erforschung der Effekte von digitalen Lernspielen bislang weitgehend unberücksichtigt.
Vor diesem Hintergrund wurde in der vorliegenden kumulativen Dissertation auf der Grundlage von bestehenden Wirkungsmodellen ein um Elemente des Unterrichts und seiner Nutzung erweitertes Wirkungsmodell zum Lernen mit digitalen Lernspielen im Unterricht entwickelt. Diesem Modell zufolge beeinflussen sowohl Spielmerkmale als auch weitere angebots- und nutzungsspezifische Faktoren wie z.B. Ziele und Lerninhalte, Beziehung und Unterstützung sowie personale Faktoren den Lernprozess beim Lernen mit digitalen Lernspielen. Beeinflusst werden insbesondere kognitives, emotionales und verhaltensbasiertes Engagement. Dies wiederum kann sich auf den motivationalen und den kognitiven Lerngewinn auswirken. Von dieser theoretischen Basis ausgehend geht die vorliegende Studie der Fragestellung nach, welche Wirkungszusammenhänge sich beim Einsatz des digitalen Lernspiels AWWWARE zur Förderung spezifischer Aspekte der kritischen Medienkompetenz im Unterrichtskontext beobachten lassen. Dabei wurde das Ziel verfolgt, den Einfluss von angebotsspezifischen Faktoren (Spielmerkmale, instruktionale Unterstützung) sowie nutzungsspezifischen Faktoren (Vorwissen, Einstellung, allgemeine Schulleistung) auf das Engagement sowie den kognitiven und den motivationalen Lernzuwachs differenziert zu untersuchen. Durchgeführt wurden die Analysen im Rahmen des vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützten Projekts „Game Based Learning zur Förderung von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen“ (Projektnummer:13DPD3_134705). Die Daten wurden in drei quasiexperimentellen Feldstudien mit jeweils fünf bis zwölf Klassen der 5. und 6. Primarschulstufe erhoben. Die Schülerinnen und Schüler waren jeweils zwischen 9 und 13 Jahre alt. Je nach Teilstudie wurden sie zufällig einer bis drei Experimental- bzw. einer Kontrollgruppe zugeteilt. Alle Teilnehmenden absolvierten jeweils eine Woche vor sowie direkt nach dem Treatment einen Test zu spezifischen Facetten der kritischen Medienkompetenz. Das Treatment selbst bestand aus einer zwei bis drei Lektionen umfassenden Unterrichtssequenz, in welcher die Kinder in jeweils unterschiedlichen Experimentalbedingungen mit dem digitalen Lernspiel AWWWARE oder vergleichbaren Aufgaben, unter anderem mit einer ähnlich konzipierten Simulation, arbeiteten.
Die Daten wurden mit regressions- sowie varianzanalytischen Verfahren ausgewertet. Die in Artikel 1 dargestellten Ergebnisse zeigen, dass insbesondere die wahrgenommene Nützlichkeit und die erwartete leichte Bedienbarkeit die Absicht, ein digitales Lernspiel zu nutzen, beeinflussen, nicht jedoch der erwartete Spielspass. Der erlebte Spielspass erwies sich zwar als Prädiktor für den motivationalen Lernzuwachs, stand aber nicht im Zusammenhang mit dem kognitiven Lernzuwachs. Weitere Prädiktoren waren das Erleben von Flow, vertieftes Nachdenken durch den Einsatz von Vorwissen sowie der Erhalt von Feedback. Zum Einfluss von Spielmerkmalen lässt sich den in Artikel 2 publizierten Gruppenvergleichen entnehmen, dass die Kombination der Spielmerkmale „Punkte“, „Spielgrafik“ und „herausfordernde Spielsteuerung“ weder zu mehr Spielspass noch zu mehr motivationalem und kognitivem Lernzuwachs führte als eine lernbezogene Simulation ohne Spielelemente. Allerdings vermochte das digitale Lernspiel das kognitive Engagement, operationalisiert als vertieftes Nachdenken, zu fördern. In Artikel 3 schliesslich finden sich die Ergebnisse zur Bedeutung von instruktionaler Unterstützung sowie persönlichen Faktoren beim Lernen mit dem digitalen Lernspiel AWWWARE. Kovarianzanalysen weisen darauf hin, dass der Spielerfolg durch die Form der instruktionalen Unterstützung beeinflusst werden kann, insbesondere wenn wenig inhaltsspezifisches Vorwissen vorhanden ist. In Bezug auf den kognitiven Lerngewinn zeigte sich eine ähnliche Tendenz, aber es liessen sich keine signifikanten Effekte für die Bedeutung der instruktionalen Unterstützung nachweisen.
Die im wissenschaftlichen Diskurs hervorgehobene Bedeutung von zusätzlichen angebots- und nutzungsspezifischen Faktoren beim Lernen mit digitalen Lernspielen im Unterricht kann durch die Ergebnisse der vorliegenden Studie gestützt und spezifiziert werden. Die Potenziale digitaler Lernspiele im Unterrichtskontext wie auch die damit verbundene Komplexität der Wirkungszusammenhänge müssen allerdings noch differenzierter erforscht werden.
Von Nina Iten in der Dissertation Lernen mit digitalen Lernspielen im Unterricht (2019)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDiese Doktorarbeit erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Paul D. Ellis, J. P. Gee, Anke Görzig, Leslie Haddon, David H. Jonassen, Sonia Livingstone, Kjartan Ólafsson, Dominik Petko

Begriffe
KB IB clear
Digitalisierung, Kinderchildren, Lernenlearning, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Motivationmotivation, Regression (Psychologie)regression, Schuleschool, Schulstufen, SchweizSwitzerland, serious gamesserious games, Spielgame, Unterricht, WWW (World Wide Web)World Wide Web
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Handbook of Research on Educational Communications and Technology (David H. Jonassen) 7, 3, 2, 6, 6, 3, 4, 2, 5, 8, 11, 81408211
2003  What Video Games Have to Teach Us About Learning and Literacy (J. P. Gee) 3, 1, 1, 5, 4, 1, 4, 6, 13, 4, 6, 435124772
2008Computerspiele und Videogames in formellen und informellen Bildungskontexten6, 3, 4, 2, 8, 8, 15, 24, 14, 6, 8, 1375513857
2010 local secure The Essential Guide to Effect Sizes (Paul D. Ellis) 1, 2, 8, 10, 7, 2, 3, 4, 3, 2, 8, 13351222
2011 local secure web Risks and safety on the internet (Sonia Livingstone, Leslie Haddon, Anke Görzig, Kjartan Ólafsson) 1, 1, 3, 3, 5, 5, 8, 12, 2, 3, 4, 47104231
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2008 local secure web Unterrichten mit Computerspielen (Dominik Petko) 4, 4, 5, 2, 10, 12, 12, 15, 6, 7, 7, 1164311657

iconDiese Doktorarbeit  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, Eltern, LehrerIn

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Lernen mit digitalen Lernspielen im Unterricht: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1696 kByte; WWW: Link OK )
LokalAuf dem WWW Lernen mit digitalen Lernspielen im Unterricht: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1696 kByte; WWW: Link OK )
LokalAuf dem WWW Learning with serious games: is fun playing the game a predictor of learning success?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 236 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2020-05-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2020-02-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Doktorarbeit

Beat hat Diese Doktorarbeit erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.