/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Wikiso(ul) - Mit einem Wiki selbstorganisiertes Lernen fördern

Bildungskonzept zum Erwerb reflexiver Handlungsfähigkeit im Umgang mit den Neuen Medien
Jörg Seemann ,
Buchcover
Diese Seite wurde seit 7 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Beat Döbeli HoneggerBei diesem Buch handelt es sich um die Abschlussarbeit des Autors zur zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Beruflichen Schulen. Er setzt Wiki in einer 11. Klasse ein, um die Grundlagen von HTML mit den Schülerinnen und Schülern zu erarbeiten.
Von Beat Döbeli Honegger in der Diplomarbeit Wikiso(ul) - Mit einem Wiki selbstorganisiertes Lernen fördern (2009)
Das Internet scheint gegenwärtig für die Schüler einer 11. Klasse eines Fachgymnasiums durch nichts ersetzbar zu sein. Schnell lassen sich dort Informationen finden. Man kann sich hervorragend darstellen und mit Leuten aus der ganzen Welt kommunizieren. Alles geht ganz schnell und einfach, wie wunderbar. Doch trügt er nicht häufig - der Schein? Was geschieht, wenn dieses Handeln dem Fahren in einer Einbahnstraße gleicht und die Vernunft aus den Köpfen verschwindet. Dann lässt sich nicht ausschließen, dass diesen Schülern notwendige Kritik und Reflexionsvermögen für die gesellschaftlichen und technischen Herausforderungen unserer Zeit fehlen. Dieses Szenario wäre besorgniserregend. Somit lässt es sich nicht umgehen, dass zwingende Fragen zur Nutzung des Internets in Schule und Ausbildung zu beantworten sind. Diesen Fragen sollten sich nicht nur Lehrer und Ausbilder, sondern auch Eltern stellen. Der Autor versucht in dem vorliegenden Buch, Ursachen für den gegenwärtigen Zustand, die sich insbesondere durch die Entwicklung der Neuen Medien ergeben, aufzudecken. Dafür lässt er seine langjährigen Erfahrungen als Berufsschullehrer und die Ergebnisse einer Befragung der betroffenen Schüler mit einfließen. Gleichzeitig liefert er mit dem Konzept Wikiso(u)l eine Antwort. Dabei ermöglicht die didaktische Ausrichtung und die damit verbundene Einbindung eines Wikis als Vertreter der Neuen Medien die Initiierung eines ubiquitären Lernprozesses, der durch seine Subjektorientierung den Schülern individuelle und kooperative Möglichkeiten des Förderns und Forderns bietet. Der Lernprozess wird dabei nicht nur als Folge des Lehrens, sondern besonders als eigenständige Konstruktionsleistung des Lernenden verstanden. Die Umsetzung des Konzeptes liefert Transparenz im Lern- und Lehrprozess und unterstützt das Erreichen reflexiver Handlungsfähigkeit im Umgang mit den Neuen Medien.
Von Klappentext in der Diplomarbeit Wikiso(ul) - Mit einem Wiki selbstorganisiertes Lernen fördern (2009)

iconBemerkungen zu dieser Diplomarbeit

Beat Döbeli HoneggerDer Titel des Buches hat bei mir falsche Hoffnungen geweckt. Es handelt sich um eine Einzelfallstudie, bei welcher nur der Einsatz eines Wiki zu einem einzigen Thema (Grundlagen von HTML) beschrieben wird. In der Literaturliste wird ein einziges Buch zum Thema Wiki aufgeführt, aber keinerlei Literatur zum Thema "Wiki in der Bildung". Als kostenloses PDF auf dem Internet wäre diese Einzelfallstudie sicher interessant. Ich finde es jedoch erstaunlich, dass diese Arbeit in Buchform für 28 Euro angeboten wird.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 05.10.2010

iconDiese Diplomarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
Rolf Arnold, Beate Bruns, Bernhard Bueb, Anja Ebersbach, Petra Gajewski, Urs Gasser, Markus Glaser, Richard Heigl, Ludwig J. Issing, Werner Jank, Paul Klimsa, Konrad Paul Liessmann, mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Hilbert Meyer, John Palfrey, Rolf Schulmeister, Horst Siebert, Manfred Spitzer, Andres Streiff

Begriffe
KB IB clear
Fachkompetenz, Gymnasium, Internetinternet, Methodenkompetenz, Schuleschool, Selbstkompetenz, Sozialkompetenz, Wikiwiki, Wiki in educationWiki in education
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
 UnterrichtsMethoden II (Hilbert Meyer) 6, 2, 6, 3, 1, 4, 2, 1, 2, 3, 3, 4171944799
1995  Information und Lernen mit Multimedia (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 19, 17, 24, 24, 21, 25, 17, 21, 25, 23, 15, 25204204259082
1999Multimediales Lernen im Netz (Beate Bruns, Petra Gajewski) 3, 2, 1, 3, 2, 5, 3, 1, 2, 4, 4, 36183685
2002  Didaktische Modelle (Werner Jank, Hilbert Meyer) 5, 9, 7, 6, 7, 11, 4, 6, 7, 3, 5, 7358472956
2002    Lernen (Manfred Spitzer) 9, 6, 8, 17, 7, 13, 8, 9, 11, 14, 9, 1633135167878
2003    Lernplattformen für das virtuelle Lernen (Rolf Schulmeister) 3, 3, 6, 1, 5, 7, 1, 6, 3, 4, 1, 3543833847
2003  Didaktisches Handeln in der Erwachsenenbildung (Horst Siebert) 8, 9, 12, 6, 15, 12, 5, 4, 7, 13, 7, 5188655286
2005    Vorsicht Bildschirm! (Manfred Spitzer) 6, 8, 8, 18, 11, 14, 12, 17, 9, 14, 15, 1465134146823
2005    WikiTools (Anja Ebersbach, Markus Glaser, Richard Heigl) 8, 6, 6, 12, 9, 7, 4, 12, 5, 12, 9, 1147120113688
2006  Theorie der Unbildung (Konrad Paul Liessmann) 2, 2, 4, 5, 6, 6, 3, 5, 4, 6, 4, 69626398
2006Lob der Disziplin (Bernhard Bueb) 8800
2006    JIM 2006 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 5, 5, 4, 4, 3, 6, 5, 2, 1, 7, 3, 417194641
2007Ich lerne, also bin ich (Rolf Arnold) 1, 4, 4, 3, 4, 4, 1, 3, 1, 1, 3, 36133621
2008   Generation Internet (John Palfrey, Urs Gasser) 2, 2, 3, 1, 4, 4, 1, 1, 4, 3, 4, 230212402

iconDiese Diplomarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Sachkompetenz, Wikipedia

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Wikiso(ul) - Mit einem Wiki selbstorganisiertes Lernen fördernD--0-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat hat Diese Diplomarbeit während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Diese Diplomarbeit einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Diplomarbeit 3
Verweise von dieser Diplomarbeit 44
Webzugriffe auf Diese Diplomarbeit 11512338264473282414116633462624462636375316116541021153713211714215101310233985156866
20102011201220132014201520162017