/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Die Revolution der Bilder

Der Flusser-Reader zu Kommunikation, Medien und Design
Buchcover
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

So grundelegend sich in unserer Epoche die Bilder verändern, so grundlegend wird auch sie dadurch verändert: Kein Ereignis mehr, wo es an Bildern fehlt. Die Auswahl der wichtigsten Texte Vilém Flussers zu Kommunikation, Medien und Design - ein Vademecum für Kommunikationsprofis, eine Propädeutik für angehende Medienkritiker, eine animierende Droge für Designer, ein Relaxans gleichermaßen für Medieneuphoriker und Medienapokalyptiker, ein unterhaltsames Brevier für uns alle, die große Zahl der Komsumindividualisten im Medienzeitalter.
Von Klappentext im Buch Die Revolution der Bilder (1995)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt...

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate im Buch

Vilém FlusserWer kommunizieren will, darf wenig informieren. (Dritter Hauptsatz)
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Telefonierens auf Seite 8
Vilém FlusserWir dürfen den Werkzeugen nicht erlauben, im Sattel zu sitzen und uns zu reiten.
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Fotografierens auf Seite 100
Vilém FlusserFotografieren ist eine Geste, die philosophische Einstellungen in einen neuen Kontext übersetzt.
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Fotografierens auf Seite 103
Vilém FlusserWas nicht kommuniziert wird, ist nicht, und je mehr es kommuniziert wird, desto mehr ist es. (Erster Hauptsatz)
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) auf Seite 8
Vilém FlusserAlles, was kommuniziert wird, ist etwas wert, und je mehr es kommuniziert wird, desto wertvoller ist es. (Zweiter Hauptsatz)
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Telefonierens auf Seite 8
Vilém FlusserSeitdem die Fotografie erfunden wurde, ist es möglich geworden, nicht bloss im Medium der Wörter, sondern auch der Fotografien zu philosophieren.
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Fotografierens auf Seite 103
Vilém FlusserDie beklemmende Herrschaft, die das Werkzeug auf unser Denken ausübt, findet auf vielen Ebenen statt, und einige darunter sind weniger offensichtlich als andere.
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Fotografierens auf Seite 99
Vilém FlusserEine Fotografie ist die zweidimensionale Beschreibung einer Geste, sofern wir unter Beschreibung die Übersetzung aus einem Kontext in einen anderen Kontext verstehen.
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Fotografierens auf Seite 99
Vilém FlusserDiese Sicht auf uns selbst in einer Situation (dieses "reflexive", oder "kritische" Sehen) ist charakteristisch für unser In-der-Welt-Sein: wir sind in der Welt und sehen es, wir "wissen" davon. Aber um es noch einmal zu sagen: es gibt darin nichts "Objektives".
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder (1995) im Text Die Geste des Fotografierens auf Seite 102
Vilém FlusserZweifellos hingegen ist, dass das Schreiben durch Computer die Einstellung des Schreibenden und des Empfängers zum Text radikal verändert. Das schöpferische Engagement wird anders erlebt als vorher. Es ist eine neue Art von Selbstkritik und von Verantwortlichkeit dem anderen gegenüber hinzugekommen, und der Text hat eine neue Art von Eigenleben gewonnen. Kurz, man beginnt, wenn man auf diese Art schreibt, beim Schreiben dialogisch zu denken, zu schaffen, zu leben. Auch und vor allem in jenem Sinn, den Martin Buber gemeint hat.
Von Vilém Flusser im Buch Die Revolution der Bilder im Text Hinweg vom Papier (1987) auf Seite 65

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Total Digital

Die Welt zwischen 0 und 1 oder Die Zukunft der Kommunikation

being digital

(Nicholas Negroponte) (1995)    
Buchcover

Die Wirklichkeit der Medien

Eine Einführung in die Kommunikationswissenschaft

(K. Merten, Siegfried J. Schmidt, S. Weischenberg) (1994)    Bei amazon.de anschauen

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 01.01.1999), FHA Päd (ISW-BIB 302 ), PHZH (AP 17120 F647 ), PH-SO (MAGA 3758 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Die Revolution der BilderDPaperbackvergriffen13927901679SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch vor seiner Dissertation ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 111412
Verweise von diesem Buch 212021
Webzugriffe auf Dieses Buch 
1999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017