Beats Biblionetz - Bücher

/ en / Traditional / help

Bildersprache

Otto Neurath - Visualisierungen
, Erwin K. Bauer ,  
Buchcover

iconZusammenfassungen

Den Bildzeichen und ihrem systematischen Einsatz in der gesellschaftlichen Kommunikation galt das Interesse des Wiener Sozialphilosophen Otto Neurath, der gemeinsam mit dem Grafiker Gerd Arntz eine neue Bilderschrift geschaffen hat: die Bildpädagogik nach Wiener Methode, später erweitert zu ISOTYPE, dem "International System of Typographic Picture Education". Ihre Arbeit schuf Design-Ikonen einer ästhetischen Moderne, die bald wie selbstverständlich in den Alltag von Gebrauchsgrafik und Reklametechniken integriert wurden.
Dieses Projekt, das im roten Wien der zwanziger Jahre seinen Anfang nahm und im holländischen Exil fortgesetzt wurde, beschränkte sich aber nicht auf den Aspekt grafischer Gestaltung allein. Als radikaler Sozialreformer suchte Neurath nach einer Möglichkeit, die Gesellschaftsverhältnisse in allgemein verständlicher Form sichtbar zu machen und dadurch Veränderungen zu unterstützen. Aus Bildzeichen wurde eine neue Bildersprache konstruiert, die schließlich als ein visueller Thesaurus den Zugang zum Wissen zu demokratisieren versprach. Auch die Wissenschaft selbst sollte von den neuen Visualisierungen profitieren.
In diesem Buch wird keine Historisierung Neuraths versucht, im Gegenteil: im Sinne einer Archäologie der Wissensgesellschaft einerseits, der aktuellen medienwissenschaftlichen Wende zum Bild (Iconic turn) andererseits wird die Aktualität seines Ansatzes vorgeführt. Neben einer Rekonstruktion der Bildersprache bietet diese Publikation aktuelle Stellungnahmen zu Neurath von Theoretikern und Designern - nicht ohne die Frage nach den Visualisierungen im digitalen Zeitalter neu zu stellen.
An Kommunikation und Medien theoretisch wie praktisch Interessierte werden damit gleichermaßen angesprochen, nicht zuletzt da die Frage nach einer Demokratisierung des Zugangs zum Wissen auch unter veränderten medientechnischen Bedingungen eine politisch brisante geblieben ist.
Von Klappentext im Buch Bildersprache (2002)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Frank HartmannEin Buch über Otto Neurath eröffnet viele Perspektiven, von denen die des Designs einer neuen Bildersprache nur eine unter anderen ist. Fragen des Wissenstransfers und der Demokratisierung des Zugangs zu Informationen haben bis heute, unter Bedingungen verbesserter medialer Technologen, Ihre Brisanz behalten.
Dass dieses Projekt, Neurath Im Rahmen einer Archäologie der Informationsgesellschaft zu verorten, seine Grenzen am Medium des Buches findet, ist uns bewusst Gleichzeitig ist genau das die Herausforderung: sich jenseits nostalgischer Anwandlungen mit einem innovativen Geist auselnanderzusetzen.
Wir haben uns auch gefragt, wie Neurath heute zu sehen wäre, und zvar abseits der wissenschaftshistorischen Sicht Eine Reihe interessanter Personen war spontan bereit, dazu Stellung zu nehmen. Die unterschiedlichsten Antworten eröffnen mehr die Diskussion, als dass sie deren Beschluss im Sinne dieser Publikation bilden würden. Dafür möchten wir uns bei allen bedanken, die einen Beitrag geleistet haben.
Von Frank Hartmann, Erwin K. Bauer im Buch Bildersprache (2002)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • Bildersprache (Seite 15 - 105) ()
  • Denkwerkzeug Informationsdesign (Seite 108 - 113) (Erwin K. Bauer)
  • Kommunikation im Endo-Netzwerk (Seite 132 - 133) (Artur P. Schmidt)
  • Präzise visuelle Argumentationen (Seite 146 - 148) ()

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Vannevar Bush, J. Comenius, Umberto Eco, Vilém Flusser, Hugo von Hofmannsthal, Marshall McLuhan, Otto Neurath, Howard Rheingold, Florian Rötzer, Jan Tschichold, Edward R. Tufte

Begriffe
KB IB clear
Bilder, Demokratiedemocracy, Denkenthinking, Designdesign, digital dividedigital divide, Geometriegeometry, Informationinformation, information designinformation design, ISOTYPE, Kommunikationcommunication, Kunst, Logiklogic, Mathematikmathematics, Politikpolitics, Schrift, Sprachelanguage, Typographietypography, User Interface (Benutzerschnittstelle)User Interface, Vernetztes Denken, Verständlichkeit, Visualisierungvisualization, Wirtschafteconomy, Wissen, Wissenschaftscience, Wissensmanagementknowledge management, Zahlennumber
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Orbis sensualium pictus (J. Comenius) 14000
1928Die neue Typographie (Jan Tschichold) 3100
1966   Understanding Media (Marshall McLuhan) 7, 6, 8, 9, 6, 10, 17, 9, 7, 12, 15, 1411430142528
1981  Die Wiener Moderne2, 2, 1, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 1, 2, 2, 2232515
1984  Ins Universum der technischen Bilder (Vilém Flusser) 6, 1, 6, 2, 2, 3, 7, 3, 2, 4, 3, 68262992
1985Tools for Thought (Howard Rheingold) 4, 2, 5, 3, 1, 7, 9, 3, 5, 5, 4, 5147151257
1989Die Schrift - Hat Schreiben Zukunft? (Vilém Flusser) 6, 5, 5, 6, 2, 6, 8, 6, 7, 8, 3, 8121383083
1994Die Suche nach der vollkommenen Sprache (Umberto Eco) 2000
1997    Visual Explanations (Edward R. Tufte) 4, 1, 6, 2, 4, 2, 7, 1, 1, 2, 1, 5212252838
1999Megamaschine Wissen (Florian Rötzer) 6000
2001Multimedia (Randall Packer, Ken Jordan) 11, 8, 8, 9, 6, 7, 22, 20, 9, 21, 12, 2111957212393
2002Der Brief des Lord Chandos1, 1, 2, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 1, 1, 3233891
2002  Lieber Lord Chandos1, 4, 1, 1, 1, 2, 3, 1, 1, 1, 1, 2232609
2003  The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 11, 14, 7, 7, 9, 10, 18, 7, 11, 11, 7, 2318693234451
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1902    Ein Brief (Hugo von Hofmannsthal) 1, 2, 2, 2, 1, 1, 3, 2, 1, 1, 2, 3233827
1945    As We May Think (Vannevar Bush) 10, 4, 12, 8, 8, 13, 24, 8, 4, 12, 9, 108813102111

icondieses Buch  erwähnt nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Lob der Oberflächlichkeit

Für eine Phänomenologie der Medien

(Vilém Flusser)
Buchcover

Die Gutenberg-Galaxis

Das Ende des Buchzeitalters

(Marshall McLuhan) (1962)
Buchcover

Tools for Thought

The History and Future of Mind-Expanding Technology

(Howard Rheingold) (1985)
Buchcover

Ins Universum der technischen Bilder

Flusser Edition Band IV

(Vilém Flusser) (1984)  
Buchcover

Mediologie

Ansätze einer Medientheorie der Kulturwissenschaften

(Frank Hartmann) (2003)  

Grammatologie

(Jacques Derrida) (1983)
Buchcover

Weaving the Web

(Tim Berners-Lee, Mark Fischetti) (1999)   
Buchcover

Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft

Trendforschungen zur kulturellen Medienökologie

(Michael Giesecke) (2002)    
Buchcover

Der Computer als Werkzeug und Medium

Die geistigen und technischen Wurzeln des Personal Computers

(Michael Friedewald) (2000)

iconExterne Links

Auf dem WWW http://www.neurath.at/: Website über Otto Neurath ( WWW: Link OK 2019-10-11)
Auf dem WWW Bildersprache: Webseite zum Buch ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2019-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2009-07-29)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 17.10.2002), FHA Päd (701 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN      
BilderspracheDGebunden-120023851147049SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de
BilderspracheDGebunden-23708900006SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch während seiner Assistenzzeit an der ETH Zürich ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.