/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Drogedrug

Diese Seite wurde seit mehr als 8 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBemerkungen

Allen Süchten liegt also derselbe Mechanismus zugrunde, und die Drogen unterscheiden sich nur darin, wie sie ihn auslösen.
Von Stefan Klein im Buch Die Glücksformel (2002) im Text Die Nachtseite der Lust auf Seite 142
Viele Studien belegen, dass nicht die Suche nach Genuss Menschen für Drogen anfällig macht, sondern der Wunsch, einen Ausweg aus den Schwierigkeiten des Lebens zu finden.
Von Stefan Klein im Buch Die Glücksformel (2002) im Text Die Nachtseite der Lust auf Seite 144
Drogen werden gerne Generationen zugeteilt: LSD steht für die Rebellion gegen den bürgerlichen Mief in den Siebzigerjahren. Mit Kokain plusterten die Yuppies in den Achtzigern ihr Ego auf. Ecstasy gehörte der Neunziger-Spassjugend. Konsumenten von Neuropsychostimulanzien wie Ritalin, so die Kurzformel, erhoffen sich einen Gewinn der geistigen Produktivität. Als Droge der Vernunft passt Ritalin in unsere auf Leistung und Effizienz getrimmte Zeit. Man vergnügt sich nicht mit Ritalin, das wegen seiner Eigenschaften auch als Mikro- oder Nano-Kokain gilt. Man fühlt sich grossartig, hält vieles für machbar. Man überschätzt sich vergleichbar schnell. Kaum Selbstzweifel. Weil sich die Leistungsbereitschaft auf den Körper überträgt, ist Ritalin in der Partyszene angekommen. Nach der Einnahme steigt die Pumpkraft des Herzens, die Muskulatur wird besser durchblutet. Ich gehe mehrmals joggen und renne sogar die vielen Treppenstufen zu meinem Wohnquartier hoch, was ich noch nie geschafft habe. Als wären an meinen Füssen Sprungfedern befestigt.
Von Birgit Schmid im Text 10 Milligramm Arbeitswut (2009)

iconVerwandte Objeke


Fragen
Soll Drogenkonsum verboten sein?Should we ban drugs?
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
LSDLSD, Sucht, Gewaltverbrechen, Dopamin, Hormon, Depression

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Droge 33383343934834224242522224323222
Webzugriffe auf Droge 
19981999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017