/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Wie kann Lernen im NaTech-Bereich gelingen?

Ausgewählte wissenschaftliche Ergebnisse
Elsbeth Stern, Susanne Metzger
Diese Seite wurde seit 7 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Weltweit wird Handlungsbedarf zur Optimierung der naturwissenschaftlichen Bildung an den Schulen gesehen. Die grosse Diskrepanz zwischen der gesellschaftlichen und ökonomischen Bedeutung von Naturwissenschaften und Technik in der modernen Welt und deren Stellenwert in der Schulbildung wird in vielen Ländern beklagt. Auch für die Schweizer Schulen gilt, dass naturwissenschaftlichen und technischen Themen nicht die Aufmerksamkeit geschenkt wird, die ihnen aufgrund ihrer gesellschaftlichen Relevanz eigentlich gebührt.
Eine Folge dieser Situation ist, dass die Hochschulen grosse Mühe haben, talentierte Studierende für die naturwissenschaftlichen und technikorientierten Studienrichtungen zu gewinnen. Die Prosperität des Wirtschaftsstandortes Zürich hängt nicht zuletzt davon ab, dass naturwissenschaftliche Spitzenforschung und technische Innovationskraft erhalten bleiben. Die Grundlagen dafür werden in den Schulen gelegt und deshalb muss eine Veränderung im Unterricht ansetzen.
Die PISA-Studie bescheinigt der Schweiz zwar insgesamt eine zufrieden stellende Bildungsbilanz, aber die durchschnittliche Leistung in den Naturwissenschaften bleibt deutlich hinter der Leistung in Mathematik zurück. Im internationalen Vergleich wird in der Schweiz relativ wenig Zeit auf den naturwissenschaftlichen Unterricht verwendet (PISA 2006). Neben der immer problematischer werdenden Situation hinsichtlich der Rekrutierung des technischen und naturwissenschaftlichen Nachwuchses geben aber auch Defizite in der naturwissenschaftlichen Allgemeinbildung zu denken. Umfragen zeigen nicht selten tief greifende Missverständnisse, wenn Menschen mit der Begründung, keine Gene essen zu wollen, auf Biogemüse umstellen oder aber auf die Propaganda der Kreationisten hereinfallen, weil die Evolutionstheorie nicht wirklich verstanden wurde. Mündige Bürger, die direkt oder indirekt über politische Entscheidungen in der Forschungsförderung und Technologieentwicklung abstimmen, müssen über ein wissenschaftliches Grundverständnis verfügen. Gegenwärtig wird dies auf keiner Schulstufe im naturwissenschaftlichen Unterricht geleistet und übereinstimmend werden qualitative und quantitative Veränderungen gefordert.
Unzufriedenheit mit dem naturwissenschaftlichen Unterricht ist weder eine Zürcher noch eine schweizerische Besonderheit. Seit Langem ist bekannt, dass gerade der Unterricht zu naturwissenschaftlichen und technischen Themen sehr oft sein Ziel nicht erreicht, weil es nicht gelingt, den Schülerinnen und Schülern ein grundlegendes Verständnis der wissenschaftlichen Begriffe in dem jeweiligen Inhaltsgebiet zu vermitteln.
Von Klappentext im Buch Expertise zu Naturwissenschaft und Technik in der Allgemeinbildung im Kanton Zürich (2009) im Text Wie kann Lernen im NaTech-Bereich gelingen?

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Martin Beglinger, Remo Largo

Begriffe
KB IB clear
Allgemeinbildunggeneral education, Bildungeducation (Bildung), Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)education for sustainable development, Biologiebiology, Chemiechemistry, Curriculum / Lehrplancurriculum, Denkenthinking, Entdeckendes Lerneninquiry learning, Evolutionevolution, formative Beurteilung, Gesellschaftsociety, Gymnasium, HarmoS, Interdisziplinarität, Kindergarten, LehrerInteacher, LehrerInnen-Bildungteacher training, Lernenlearning, Lesekompetenz, Mathematikmathematics, Metakognitionmetacognition, Naturwissenschaftnatural sciences, Physikphysics, PISA 2006, PISA-StudienPISA studies, Primarschuleprimary school, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Sekundarstufe I, spiral curriculumspiral curriculum, summative Beurteilung, Technologietechnology, Umweltbildung, Unterricht, Wirtschafteconomy, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2009Schülerjahre (Remo Largo, Martin Beglinger) 4, 5, 7, 4, 7, 13, 5, 2, 3, 6, 6, 107810394

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate aus diesem Text

Obwohl unser Leben von unzähligen technischen Erfindungen geprägt ist, hat es die Technik dennoch bis heute kaum geschafft, als echter Bestandteil der Allgemeinbildung akzeptiert zu werden. Häufig wird technisches Unwissen sogar noch als Beweis echter Bildung betrachtet. Entsprechend kommen technische Themen im Schulsystem der Schweiz, wie in fast allen anderen westlichen Ländern auch, zu kurz.
von Ralph Schumacher im Buch Expertise zu Naturwissenschaft und Technik in der Allgemeinbildung im Kanton Zürich (2009) im Text Wie kann Lernen im NaTech-Bereich gelingen? auf Seite 28

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 1
Verweise von diesem Text 39
Webzugriffe auf diesen Text 7122652241116462121314123485121236353338413261115237135641351232326348
20102011201220132014201520162017