Beats Biblionetz - Texte

Bildung im Netz

Grundlagen zur Ausgestaltung schulischer ICT-Landschaften
, , Christian Hirt, Andreas Meier, René Moser,
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Vincent TscherterMarc PilloudDas vorliegende Dokument zeigt Entwicklungstrends in der Ausgestaltung schulischer ICT-Landschaften mit Fokus auf die Anbindung ans Internet auf. Es liefert den Volksschulen und den Schulen der Sekundarstufe II eine Grundlage, um sich mit der Nutzung von ICT und digitalen Medien beim Lernen und Lehren sowie in der Schulorganisation und der Schulverwaltung auseinanderzusetzen und passende Lösungen zu entwickeln. Das Dokument basiert auf der Informatik-Strategie für die Sekundarstufe II1 und dem Dossier «Bildung im Netz», welches die Firma Nextmeme zusammen mit der Fachstelle Bildung und ICT erarbeitet hat. Es behandelt auch Bereiche, welche im «Stufenübergreifenden Medien- und ICT-Konzept für die Zürcher Volksschule » thematisiert werden.
von Bildungsdirektion des Kantons Zürich, Vincent Tscherter, Christian Hirt, Andreas Meier, René Moser, Marc Pilloud im Text Bildung im Netz (2012)
Vincent TscherterMarc PilloudDie Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) sowie die digitalen Medien sind heute aus den privaten und beruflichen Lebensbereichen von Erwachsenen und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Dies zeigt sich u.a. bei der stetig wachsenden Verbreitung persönlicher Smartphones mit Internet-Zugang. Facebook, Twitter und andere Social-Web-Anwendungen ermöglichten ihnen in den letzten Jahren neue kooperative Nutzungs- und Lernformen. Damit erweitert sich der bisher stark auf die Nutzung von Office-, Multimedia und Internet-Anwendungen ausgerichtete Computer zu einem jederzeit verfügbaren Werkzeug für den Zugang zu erweiterten sozio-kulturellen Räumen.
Damit dieses Potenzial auch in den Schulen vielfältig genutzt werden kann, braucht es weitsichtige Konzepte und Modelle für die Ausgestaltung des Lernens und Lehrens sowie der Schulorganisation. Die Lernenden und Lehrenden sollen künftig vermehrt mit ihren persönlichen Arbeitsgeräten via Basisinfrastruktur der Schule auf das Internet zugreifen und spezifische Internetdienste nutzen können. Dazu gilt es zu klären, wie sich Lernende und Lehrende die dafür notwendige Medienkompetenz aneignen können.
Im vorliegenden Dokument werden Entwicklungstrends in der Ausgestaltung schulischer ICT-Landschaften mit Fokus auf die Anbindung ans Internet aufgezeigt. Es liefert den Schulen eine Grundlage, um passende Lösungen zu entwickeln. Im Zentrum steht dabei das optimale Zusammenspiel der Bereiche «Persönliche Werkzeuge », «Basisinfrastruktur der Schule» und «Internetdienste für Schulen». Voraussetzung dafür sind ein stabiles Funknetz (WLAN /Wireless Local Area Network) sowie ein leistungsfähiger Internet-Anschluss.
Die Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) sowie die digitalen Medien sind heute aus den privaten und beruflichen Lebensbereichen von Erwachsenen und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Dies zeigt sich u.a. bei der stetig wachsenden Verbreitung persönlicher Smartphones mit Internet-Zugang. Facebook, Twitter und andere Social-Web-Anwendungen ermöglichten ihnen in den letzten Jahren neue kooperative Nutzungs- und Lernformen. Damit erweitert sich der bisher stark auf die Nutzung von Office-, Multimedia und Internet-Anwendungen ausgerichtete Computer zu einem jederzeit verfügbaren Werkzeug für den Zugang zu erweiterten sozio-kulturellen Räumen. Damit dieses Potenzial auch in den Schulen vielfältig genutzt werden kann, braucht es weitsichtige Konzepte und Modelle für die Ausgestaltung des Lernens und Lehrens sowie der Schulorganisation. Die Lernenden und Lehrenden sollen künftig vermehrt mit ihren persönlichen Arbeitsgeräten via Basisinfrastruktur der Schule auf das Internet zugreifen und spezifische Internetdienste nutzen können. Dazu gilt es zu klären, wie sich Lernende und Lehrende die dafür notwendige Medienkompetenz aneignen können.
Im vorliegenden Dokument werden Entwicklungstrends in der Ausgestaltung schulischer ICT-Landschaften mit Fokus auf die Anbindung ans Internet aufgezeigt. Es liefert den Schulen eine Grundlage, um passende Lösungen zu entwickeln. Im Zentrum steht dabei das optimale Zusammenspiel der Bereiche «Persönliche Werkzeuge », «Basisinfrastruktur der Schule» und «Internetdienste für Schulen». Voraussetzung dafür sind ein stabiles Funknetz (WLAN /Wireless Local Area Network) sowie ein leistungsfähiger Internet-Anschluss.
Eine gut funktionierende und bedarfsgerechte Basisinfrastruktur sowie eine leistungsfähige Internetanbindung zu betreiben, ist eine notwendige Grundlage, nicht aber das Kerngeschäft der Schule. Damit sich die Schule auf ihr Kerngeschäft konzentrieren kann, soll die schulische Basisinfrastruktur zukünftig durch Standardlösungen «out of the box» möglichst schlank, wartungsarm und kostengünstig konzipiert und betrieben werden. Die dadurch frei werdenden Ressourcen sollen für den didaktischen Support und für die Weiterbildung der Lehrpersonen eingesetzt werden.
Für eine einfache und trotzdem sichere Nutzung des Internets zum Lernen und Lehren gilt es, pädagogische, technische und organisatorische Massnahmen für die Ausgestaltung einer massvollen Internet-Sicherheit zu entwickeln. Durch geeignete Vorkehrungen sollen die Schule als Institution, die Lehrpersonen und Lernenden sowie auch die Geräte und Daten vor Missbrauch geschützt werden.
von Bildungsdirektion des Kantons Zürich, Vincent Tscherter, Christian Hirt, Andreas Meier, René Moser, Marc Pilloud im Text Bildung im Netz (2012)

iconIn diesem Text wird erwähnt...


Personen
KB IB clear
Christian Hirt, Andreas Meier, René Moser, Marc Pilloud, Daniel Süss, Vincent Tscherter, Gregor Walter, Isabel Willemse

Fragen
KB IB clear
Wie sieht die Zukunft des Schulbuchs aus?

Aussagen
KB IB clear
Lernen erfordert Offenheit
Schulen sind keine Unternehmen

Begriffe
KB IB clear
Bildung, Buch, cloud computing, Computer, cyber-mobbing, Datenschutz, Datensicherheit, Digitalisierung, E-Mail, facebook, Hacker, IaaS, ICT, Internet, Intranet, IT-Sicherheit, Kinder, LehrerIn, Lehrmittelverlag, Lernen, Medienkompetenz/media literacy, Multimedia, PaaS, Personal Learning Environment, SaaS, Schulbuch, Schule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Support, Tablet, Twitter, Unterricht, Unterrichtsmaterial, Verlage, Wartung, Wireless Computing an Schulen, WLAN / Wireless LAN
icon
Bücher
Jahr TitelIBOBKBLB
2010    National Education Technology Plan 201028295
2011    James-Studie 2010 (Isabel Willemse, Gregor Walter, Daniel Süss) 30347345
2011    Dossier "Bildung im Netz 2010-2015" (Marc Pilloud, Vincent Tscherter, Andreas Meier, Christian Hirt, René Moser) 4294202

iconIn diesem Text wird nicht erwähnt... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Eltern, Tablets in education

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVorträge von Beat mit Bezug

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

Kommentare von BesucherInnen  Hier können auch Sie Ihren Kommentar anbringen!

Volltext dieses Dokuments Hier finden Sie Links auf das vollständige Werk (PDF, HTML usw.)

Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Bildung im Netz: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 786 kByte; WWW: Link OK 2014-01-28)
URL:          
Titel:        
Beschreibung: 

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 21
Verweise von diesem Text 53
Webzugriffe auf diesen Text 1086952256414447411246
201220132014

iconFalls Ihnen diese Seite gefallen hat:

RSS-Feed (2.0) über Neueinträge und Updates dieser Seite RSS-Feed dieser Seite

RSS-Feed (2.0) über Neueinträge und Updates des Biblionetzes RSS-Feed ganzes Biblionetz

iconWebtechnisches

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Inbound:              000003

Outbound:             000045

Besucher(01.14):      000006 *

Besucher Total :      000096 *

Erster Eintrag:  26.04.2012

Letzter Eintrag: 03.12.2012

HTML-File:       15.02.2014

(c) beat.doebe.li 1996-2014   Dies ist eine Seite aus Beats Biblionetz (http://beat.doebe.li/bibliothek/)

Mail: bibliothekar@doebe.li   Die offizielle und stabile Adresse lautet

Beats Biblionetz ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l.

Beat Döbeli Honegger ist bei Google+

*(ohne Suchmaschinen und ohne Proxy-Verluste) / This webpage may include a Java Applet from TouchGraph LLC (http://www.touchgraph.com/)