/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Fake Facts

Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen
Katharina Nocun, Pia Lamberty , local secure 
Buchcover
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Januar 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Corona ist eine Erfindung der Pharmaindustrie! Menschen, die daran erkranken, müssen so für ihre Sünden büßen! Oder: Das Virus wurde in chinesischen Geheimlaboren gezüchtet!
Verschwörungstheorien verbreiten sich nicht nur im Netz wie Lauffeuer und sind schon lange kein Randphänomen mehr. Katharina Nocun und Pia Lamberty beschreiben, wie sich Menschen aus der Mitte der Gesellschaft durch Verschwörungstheorien radikalisieren und die Demokratie als Ganzes ablehnen.
Welche Rolle spielen neue Medien in diesem Prozess? Wie schnell wird jeder von uns zu einem Verschwörungstheoretiker? Und wie können wir verdrehte Fakten aufdecken und uns vor Meinungsmache schützen?
Von Klappentext im Buch Fake Facts (2020)

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Karl R. Popper

Begriffe
KB IB clear
Demokratiedemocracy, Denkenthinking, Gesellschaftsociety, Medienmedia, Mensch, Verschwörungsmythos
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1957 local secure Die offene Gesellschaft und ihre Feinde (Karl R. Popper) 9100

iconTagcloud

iconVolltext dieses Dokuments

LokalFake Facts: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 2093 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN     
Fake FactsD--03869950951SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.de

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.