/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Medienpädagogik

Wegleitung für alle Schulstufen
Arnold Fröhlich, Ernst Ramseier, Rolf Walter ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Die vorliegende Wegleitung zur Medienpädagogik ist das Produkt der Zusammenarbeit von Lehrkräften aus den Kantonen Baselland und Basel-Stadt. Im Rahmen ihres Aufgabenbereichs befassten sich die für die Medienerziehung zuständigen Kommissionen beider Halbkantone mit dem Projekt einer entsprechenden Publikation:
Für die Lehrkräfte in Baselland ersetzt diese Wegleitung das erstmals 1983 gedruckte Manual, das seinerseits bereits von Baselland u nd Basel-Stadt gemeinsam erarbeitet worden war. Im Laufe eines Jahrzehnts hatten sich die Technik, die Zugänglichkeit zu neuen medialen Inhalten und die gesellschaftlichen Bedingungen ihrer Rezeption stark verändert. Es liess sich daher nicht mehr verantworten, die anfangs der achtziger Jahre ausgearbeitete Wegleitung in unveränderter Form in die 5 . Auflage zu schicken. Das neue Handbuch trägt diesen E ntwicklungen und dem veränderten Medienkonsum der Kinder Rechnung.
Im Kanton Basel-Stadt, wo die seinerzeit erarbeiteten Unterrichtsvorschläge zur Medienerziehung der Lehrerschaft nicht zugänglich gemacht worden waren, bestand eine Nachfrage nach einer derartigen Unterrichtshilfe sowohl aus den Kreisen der amtierenden Lehrerschaft als auch seitens der Grundausbildung und Fortbildung. Die Bedürfnisse nach einem derartigen Hilfsmittel zur Medienerziehung sowie die speziel len Wünsche bezüglich einzelner Themen und deren Gewichtung wurden in einer breit angelegten Vernehmlassung bei der gesamten Lehrerschaft erhoben. Die vorliegende Wegleitung setzt die Ergebnisse dieser Umfrage um, indem die allgemeinen Informationen über verschiedene massenmediale Bereiche (Kap. 1- 4) sowie die konkreten Unterrichtsvorschläge und Arbeitshilfen (Kap. 5- 7) die diesbezüglichen Informationsbedürfnisse der befragten Lehrerinnen und Lehrer abdecken.
Wir nehmen wohl zu Recht an, dass die in Basel-Stadt durchgeführte Umfrage auch für die Lehrerschaft in anderen Kantonen repräsentativ ist: Weder das Angebot der elektronischen Medien noch die gelegentlich damit verbundenen erziehungskritischen Situationen im Klassenzimmer unterscheiden sich in den einzelnen Kantonen .
Von Arnold Fröhlich, Ernst Ramseier, Rolf Walter im Buch Medienpädagogik (1994)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Elternparents, Erziehung, Familiefamily, Fernsehentelevision, Freizeit, Geldmoney, Gesellschaftsociety, Gewaltviolence, Kinderchildren, Kindergarten, Kulturculture, Lebenlife, LehrerInteacher, Lernenlearning, Massenmedien, Medienmedia, Mediendidaktik, Medienerziehung, Medienpädagogik, Politikpolitics, Primarschuleprimary school, Radioradio, Schuleschool, Schulstufen, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Sponsoring in der BildungSponsoring in education, Toleranztolerance, Unterricht, Vandalismusvandalism

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Schweiz

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalMedienpädagogik: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 4313 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 32
Webzugriffe auf Dieses Buch 37731131115555434152573211342392112553245431344410
20132014201520162017