Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Ein kleiner Schritt für LehrerInnen, ein großer Schritt für SchülerInnen

Zu finden in: Unterrichtskonzepte für informatische Bildung (Seite 123 bis 136), 2005  
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Peter MicheuzDie Schulinformatik an den allgemein bildenden höheren Schulen Österreichs ist geprägt von einer nahezu unüberschaubaren Vielfalt an Organisationsformen, die auf schulautonome Profilbildungen zurückzuführen sind. Dennoch gibt es an der Schnittstelle zwischen Sekundarstufe I und Sekundarstufe II ein Pflichtfach Informatik in der 9. Jahrgangsstufe im Ausmaß von zwei Wochenstunden, für das es ab dem Schuljahr 2004/2005 einen neuen zentral verordneten Lehrplan gibt. In diesem Beitrag wird beleuchtet, ob und wie ein Teil dieses sehr offenen und abstrakten Lehrplans, nämlich das Thema Programmierung, der konkreten Unterrichtsarbeit zugänglich gemacht werden kann. Einerseits werden die entsprechenden Formulierungen dieses Lehrplanabschnittes kommentiert, andererseits führt eine empirische Untersuchung über elementare Algorithmen auf dieser Altersstufe zu einigen interessanten Schlussfolgerungen und Thesen.
Von Peter Micheuz im Konferenz-Band Unterrichtskonzepte für informatische Bildung (2005) im Text Ein kleiner Schritt für LehrerInnen, ein großer Schritt für SchülerInnen

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Gerd Aiglstorfer, Werner Hartmann, Hartmut von Hentig, Peter Hubwieser, Jürg Nievergelt, Peter Rechenberg, Anton Reiter, Gerhard Scheidl, Heinz Strohmer, Lydia Tittler, Martin Weissenböck

Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, Allgemeinbildunggeneral education, Bildungeducation (Bildung), Curriculum / Lehrplancurriculum, ECDL, Informatikcomputer science, Informatik-Didaktikdidactics of computer science, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, Informatikunterricht in der Schule, LehrerInteacher, OOM (Object oriented modelling)Object oriented modelling, Operationalisiertes Lernziel, ÖsterreichAustria, Programmierenprogramming, Schuleschool, Unterricht, Zielebenenmodell
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Was ist Informatik (Peter Rechenberg) 7, 2, 8, 7, 4, 3, 8, 8, 6, 4, 4, 718771099
1993Die Schule neu denken (Hartmut von Hentig) 5, 2, 10, 6, 5, 7, 9, 6, 7, 7, 2, 103236104386
2000  local secure web Didaktik der Informatik (Peter Hubwieser) 16, 11, 10, 13, 13, 18, 21, 23, 23, 16, 20, 2473134246386
2003 local secure Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards7, 2, 11, 5, 3, 6, 9, 4, 9, 3, 3, 6562161491
2003  Schulinformatik in Österreich (Anton Reiter, Gerhard Scheidl, Heinz Strohmer, Lydia Tittler, Martin Weissenböck) 6, 4, 9, 8, 4, 8, 9, 5, 12, 6, 4, 111795111841
2004Fundamente der Informatik (Peter Hubwieser, Gerd Aiglstorfer) 6, 2, 7, 7, 4, 4, 12, 5, 7, 3, 5, 781971095
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2002 local secure web Informatik und Bildung zwischen Wandel und Beständigkeit (Werner Hartmann, Jürg Nievergelt) 5, 14, 9, 8, 5, 6, 9, 7, 8, 9, 5, 141659143534

iconDieses Konferenz-Paper  erwähnt nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Ein kleiner Schritt für LehrerInnen, ein großer Schritt für SchülerInnen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 258 kByte; WWW: Link OK 2019-10-11)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.