/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Computergestützte Lern- und Austauschprozesse

Melanie Stadermann

iconZusammenfassungen

In diesem Kapitel wird vorgestellt, welche Erwartungen mit einem Wandel der Lernkultur von der Industrie- zur Wissensgesellschaft verbunden sind.
Dann werden die wichtigsten Grundlagen des Lernens in der „neuen“ Lernkultur dargelegt: Der Konstruktivismus wird in Abgrenzung zu anderen Lerntheorien, wie dem Behaviorismus und Kognitivismus vorgestellt und Gestaltungsprinzipien einer (gemäßigt) konstruktivistischen Lernumgebung behandelt. Es wird auf die „neue“ Rolle der Lehrpersonen als Facilitatoren eingegangen. Da in der vorliegenden Arbeit insbesondere die interaktionistische Sicht auf das Lernen verfolgt wird, liegt der Fokus neben dem selbst gesteuerten vor allem auf dem kooperativen und kollaborativen Lernen. Als zentrales Element von Kollaborationen werden Groundingprozesse, die Ko-Konstruktion von Wissen, dargestellt.
In einem weiteren Schritt wird der Begriff des Wissensmanagements hinzugezogen und das Münchner Modell skizziert, dessen heuristischer Charakter in die Entwicklung des axialen Modells dieser Untersuchung einfließt. Außerdem werden der Begriff der Community und Grundlagen von Lern-, Forschungs- und Produktionsgemeinschaften vorgestellt.
Dann wird die Rolle der digitalen Medien für Lern- und Aushandlungsprozesse thematisiert: Zunächst werden wichtige Begriffsbestimmungen vorgenommen und auf die Rolle des Computers als evokatorisches Objekt eingegangen. Abschließend wird der Ansatz des computergestützten kollaborativen Lernens vorgestellt und anhand bisheriger Forschungsbefunde verankert.
Von Melanie Stadermann in der Dissertation Schülerinnen und Lehrpersonen in mediengestützten Lernumgebungen (2012) im Text Computergestützte Lern- und Austauschprozesse

iconDieses Kapitel erwähnt...


Fragen
KB IB clear
Welche Ausbildung wird in der Informationsgesellschaft benötigt?

Aussagen
KB IB clear
Informationsflut erfordert Informationskompetenz
Lernen ist ein aktiver Prozesslearning is an active process
Lernen ist ein konstruktiver Prozesslearning is a constructive process
Lernen ist ein selbstgesteuerter Prozesslearning is a self directed process
Lernen ist ein situativer Prozesslearning is a situative process
Lernen ist ein sozialer Prozesslearning is a social process

Begriffe
KB IB clear
AdaptivitätAdaptive Control, AgentCubes, Behaviorismusbehaviorism, Blended LearningBlended Learning, CommunityCommunity, Computercomputer, E-LearningE-Learning, Gesellschaftsociety, Gruppenarbeitgroup work, Industriegesellschaftindustrial age, Informationsflutinformation overflow, Informationsgesellschaftinformation society, Interaktioninteraction, Interaktivitätinteractivity, Internetinternet, Kognitivismuscognitivism, Konstruktivismusconstructivism, Lebenslanges Lernenlifelong learning, LehrerInteacher, Lernenlearning, Lernsoftware, Lernumgebung, Medienmedia, Mediendidaktik, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Medienpädagogik, Multimediamultimedia, Partnerarbeit, Sinnesorgan, Verfügungswissen, Wissen, Wissensmanagementknowledge management, Wissensnutzung

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 1
Verweise von diesem Kapitel 391
Webzugriffe auf dieses Kapitel 1571446244433523251112221755445333616941218
20132014201520162017