/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Der bildungsindustrielle Komplex

Erstpublikation in: NZZ, 31.08.2018
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Gibt es ein globales Netzwerk, welches das traditionelle pädagogische Establishment aushebelt und die Ökonomisierung der Schule anstrebt?
Von Klappentext im Text Der bildungsindustrielle Komplex (2018)

iconDieser Zeitungsartikel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Ernst Buschor, Richard Münch, Jürgen Oelkers, Andreas Schleicher

Aussagen
KB IB clear
Schulen sind keine Unternehmen

Begriffe
KB IB clear
Akademisierung, Arbeitslosigkeitunemployment, Bildungeducation (Bildung), Bildungspolitikeducation politics, Bürokratie, Chancengerechtigkeit, Demokratiedemocracy, Deutschlandgermany, Digitalisierung, LehrerInteacher, Lernenlearning, Lernsoftware, New Public Management, Öffentliche Schule, Ökonomisierung, Ökonomisierung der Bildung, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Politikpolitics, Privatschule, Schuleschool, Schulleitung, SchweizSwitzerland, Unterricht
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2018 local secure web World Class (Andreas Schleicher) 3, 1, 1, 1, 2, 6, 7, 10, 7, 4, 4, 1151130
2018 secure Der bildungsindustrielle Komplex (Richard Münch) 2, 8, 10, 9, 8, 11, 13, 5, 5, 7, 6, 1061610194

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Der bildungsindustrielle Komplex: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 479 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.