/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Literale und mediale Sozialisation

Übereinstimmung und Abweichung
Andrea Bertschi-Kaufmann, Wassilis Kassis, Hansjakob Schneider
Diese Seite wurde seit 11 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Andrea Bertschi-KaufmannSozialisationsprozesse, die für die Stabilisierung einer literalen Praxis und für die Entwicklung von Lese- und Medienkompetenzen maßgeblich sind, sind teils eng miteinander verwoben, teils verlaufen sie in je unterschiedlichen Bahnen. In diesem Kapitel stehen Fragen zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der Lese- und der Mediensozialisation im Vordergrund, die weniger die sozialhistorische Perspektive als den gegenwärtigen Zustand im Auge haben. Insbesondere werden die Einflüsse der Sozialisationsinstanzen Schule, Familie und Gleichaltrige für beide Bereiche thematisiert, weiter auch die Bedeutung der Geschlechterorientierung, welche Prozesse des Aufwachsens, Auswählens und Lernens mit Lektüre- und Medienangeboten im Wesentlichen strukturieren.
Von Andrea Bertschi-Kaufmann, Wassilis Kassis, Hansjakob Schneider im Buch Mediennutzung und Schriftlernen (2004) im Text Literale und mediale Sozialisation
Andrea Bertschi-KaufmannNach einer Einführung in basale Befunde (2.1) werden die wichtigsten Instanzen der Lesesozialisation und ihre Wirkungsweisen kurz beleuchtet (2.2), dazu wird zum einen auf die jeweils geschlechtsspezifischen Zugänge (2.3) und zum anderen auf die Wechselwirkungen zwischen der Mediennutzung und den literalen Aktivitäten von Heranwachsenden (2.4) verwiesen. Es handelt sich dabei weitgehend um die Diskussion von Ergebnissen, an welche das Projekt "Lernen im Kontext neuer Medien" hat anschließen können. Ausgehend von dieser Grundlage sind jene Fragen entstanden, auf welche mit den weiteren Untersuchungen Antworten gewonnen werden sollten. Mit einzelnen Fragen, welche die Lese- und Mediensozialisation betreffen und die für unser Forschungsvorhaben bestimmend waren, endet schließlich dieses Kapitel (2.5).
Von Andrea Bertschi-Kaufmann, Wassilis Kassis, Hansjakob Schneider im Buch Mediennutzung und Schriftlernen (2004) im Text Literale und mediale Sozialisation

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Michael Kerres

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Chatchat, Familiefamily, GenderGender, Geschlechterrollen, Kompetenzcompetence, Lernenlearning, Lesekompetenz, Medienmedia, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, PISA 2000, PISA-StudienPISA studies, Prozess, Schuleschool, SMSText messaging, Sozialisation
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2000   Internet und Schule (Michael Kerres) 2, 1, 3, 1, 2, 3, 5, 2, 1, 4, 2, 682561789

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
LehrerIn, Unterricht

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 2
Verweise von diesem Text 18
Webzugriffe auf diesen Text 
200620072008200920102011201220132014201520162017