/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Selbstreferentialität und Historisierung als Werkzeuge medialen Handelns im bildungswissenschaftlichen Kontext

Zum Potenzial populärer Kultur im Erarbeitungsprozess erklärender Kurzfilme
Katharina Wedler
Zu finden in: Jahrbuch Medienpädagogik 17 (Seite 217 bis 243), 2020
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit März 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Due to the potential of digital teaching and learning formats, the didactic design of seminars, for example, is changing in such a way that the acquisition of knowledge increasingly adapts to the life environment of students. In the following article, the influence of an individual process of knowledge acquisition on the product will be shown by means of student works. The explanatory videos created by the students demonstrate with their transformed texts in combination with Pop Art Clips a current form of representation of Popular Culture and thus establish the state of the art, both visually and textually. The challenge in developing an explanatory video for a scientific discourse was to combine complex theory with a practical example to support the facts. In their videos, the students mostly rely on their own experiences, from which their understanding of the world also emerges. The storytelling shows how the performativity around the individual world and the process of subjectivation as a form of education contributes to the acquisition of knowledge in popular culture.
Von Katharina Wedler im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 17 (2020) im Text Selbstreferentialität und Historisierung als Werkzeuge medialen Handelns im bildungswissenschaftlichen Kontext
Bedingt durch die Potentiale digitaler Lehr- und Lernformate verändert sich die didaktische Gestaltung von Seminaren beispielsweise dahingehend, dass sich das Aneignung von Wissen zunehmend der Lebenswelt Studierender anpasst. In dem folgenden Beitrag soll anhand studentischer Arbeiten aufgezeigt werden, welchen Einfluss ein individueller Prozess der Wissensaneignung auf das Produkt nimmt. Die durch die Studierenden erstellten Erklärvideos demonstrieren anhand ihrer transformierten Texte in Kombination mit Pop Art Clips eine aktuelle Darstellungsform Populärer Kultur und setzen somit visuell als auch textuell den state of the Art fest. Die Herausforderung in der Erarbeitung eines eigenen Erklärvideos zu einem wissenschaftlichen Diskurs bestand in der Kombination komplexer Theorie gekoppelt an ein praktisches, den Sachverhalt untermauendes Beispiel. In ihren Videos stützen sich die Studierenden zumeist auf eigene Erfahrungen, aus denen zudem ihr Weltverständnis hervorgeht. Das Storytelling zeugt davon, wie die Performativität um die individuelle Lebenswelt und der Prozess der Subjektivierung als Form der Bildung in der populären Kultur zur Wissensaneignung beiträgt.
Von Katharina Wedler im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 17 (2020) im Text Selbstreferentialität und Historisierung als Werkzeuge medialen Handelns im bildungswissenschaftlichen Kontext

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Ben Bachmair, Andreas Hepp, Winfried Marotzki, Dorothee M. Meister, Marc Prensky, Gerhard Roth, Uwe Sander, Nicole Zillien

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Erklärvideos, Kulturculture, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, storytellingstorytelling, Theorietheory, Videovideo, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2000Zum Bildungswert des Internet (Winfried Marotzki, Dorothee M. Meister, Uwe Sander) 13000
2001  local Fühlen - Denken - Handeln (Gerhard Roth) 10, 11, 16, 21, 18, 8, 9, 7, 12, 5, 5, 10253301021030
2006 local Digitale Ungleichheit (Nicole Zillien) 5, 9, 7, 12, 5, 8, 11, 3, 6, 1, 3, 811438469
2009  local Medienbildung in neuen Kulturräumen (Ben Bachmair) 12, 20, 22, 25, 21, 8, 17, 27, 15, 12, 12, 1112497111440
2011  local The Digital Divide (Mark Bauerlein) 15, 13, 14, 20, 13, 13, 15, 25, 16, 6, 8, 81614481989
2011 local Medienkultur (Andreas Hepp) 8, 12, 14, 17, 11, 9, 9, 6, 4, 1, 2, 73407490
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2001Gedächtnis und Erinnerung (Gerhard Roth) 4, 6, 6, 6, 6, 8, 7, 2, 3, 5, 4, 712073818
2001 local web Digital Natives, Digital Immigrants (Marc Prensky) 11, 12, 19, 37, 14, 19, 23, 32, 16, 11, 7, 111249114225
2006Neue Technologien und alte Ungleichheiten (Nicole Zillien) 1, 5, 3, 6, 5, 6, 3, 5, 5, 3, 4, 107710218
2009 local Einleitung: Medien und Bildung im dramatischen kulturellen Wandel (Ben Bachmair) 2, 7, 4, 5, 14, 9, 6, 3, 3, 1, 3, 7697283

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.