/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Du sollst spielen!

Uwe Buse, Friederike Schröter, Jonathan Stock
Erstpublikation in: Der Spiegel 3/2014
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Digitale Spiele machen gewalttätig und einsam. Dachte man. Jetzt räumt die Forschung mit Vorurteilen auf: Spiele stärken menschliche Beziehungen und helfen bei Krankheiten. Sie können Menschen glücklicher machen.
Von Klappentext im Text Du sollst spielen! (2014)

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt...


Fragen
KB IB clear
Fördern Computerspiele Gewalt?
Fördert Mediengewalt reale Gewalt?

Aussagen
KB IB clear
Computerspiele machen süchtig
Je mehr Sinneskanäle beteiligt sind, desto grösser ist der Lernerfolg

Begriffe
KB IB clear
Aggressionaggression, Chatchat, Computercomputer, Computerspielecomputer game, Deutschlandgermany, Dopamin, facebook, Fernsehentelevision, Frankreich, Gehirnbrain, Geschäftsmodellbusiness model, Gewaltviolence, Hormon, Internetinternet, Schuleschool, Spielgame, Zufriedenheit / Glückhappyness

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
E-Mail, Noradrenalin, Serotonin, Twitter

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDu sollst spielen!: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 583 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Zeitschriftenartikel 1
Verweise von diesem Zeitschriftenartikel 22
Webzugriffe auf diesen Zeitschriftenartikel 21812495425733583114564411736551013423744536
2014201520162017