/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

The Ego Tunnel

The Science of the Mind and the Myth of the Self
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Unser "Selbst" existiert gar nicht. Das bewusst erlebte Ich wird lediglich von unserem Gehirn erzeugt, und was wir wahrnehmen, ist nichts als "ein virtuelles Selbst in einer virtuellen Realität". Dies beweisen, so der Philosoph und Bewusstseinsforscher Thomas Metzinger, die Erkenntnisse der aktuellen Forschung. Aber was bedeutet das für unser Menschenbild? Was sind die technologischen und kulturellen Konsequenzen? Brauchen wir neben der Neuroethik auch eine Bewusstseinsethik? In einer Zeit, in der Hirnforschung, Kognitionswissenschaften und Neuroethik so kontrovers diskutiert werden wie einst die Evolutionstheorie, eröffnet Der Ego-Tunnel einen ebenso faszinierenden wie fundierten Zugang zur geheimnisvollen Welt des menschlichen Geistes.
Von Klappentext im Buch The Ego Tunnel (2009)
This is a radical rethinking of the nature of consciousness. "The Ego Tunnel", a major work from one of the brightest of the new generation of philosophers of mind, proposes a simple yet radical rethinking of the nature of consciousness and a fascinating and controversial exploration of what it implies. We're used to thinking of the self's relation to the world as a dyad-the inner me as opposed to the outer world. This model assumes that what we're perceiving when we experience the world is actually the world. It's almost impossible to escape a sort of naive realism when you employ this model, since the alternative is that the world outside yourself is a dream. Thomas Metzinger's model, however, based on the increasingly sophisticated and bizarre findings of neuroscience, is different. There is an outside world and an inner, unconscious mind, but we directly perceive neither. Instead, both our outward perceptions and our inward consciousness are a kind of interface, a membrane, between the mind and the world. Everything that we experience is 'a virtual self in a virtual reality'. This idea leads to a number of implications, scientific, ethical and pharmacological. If the interface is not 'real' then why and how did it evolve? How does the mind construct it? What does it mean to manipulate it? Do we still have souls, free will, personal autonomy and moral accountability, and if not, how can we retain institutions that assume all of these things? "The Ego Tunnel" is an indispensable guide to a new era when the science of the mind may displace evolution as the most controversial of the sciences.
Von Klappentext im Buch The Ego Tunnel (2009)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Autonomieautonomy, Bewusstseinconsciousness, confirmation bias, Denkenthinking, Evolutionevolution, Gehirnbrain, Geist, Kognitionswissenschaftcognitive science, Mensch, Moral, Naturnature, Realitätreality, Theorietheory, Virtual Realityvirtual reality, Wahrnehmungperception, Willensfreiheitfree will, Wissenschaftscience

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Nervensystem

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDer Ego-Tunnel: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 737 kByte)
LokalThe Ego Tunnel: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1653 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Der Ego-TunnelD--020103833307196SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de
The Ego TunnelePaperback-020100465020690SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 2
Verweise von diesem Buch 1711
Webzugriffe auf Dieses Buch 1824463271222321231112415123332211234226231144116214432231233341410
2011201220132014201520162017