/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Computerunterstütztes kollaboratives Lernen

Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Frank FischerComputerunterstütztes kollaboratives Lernen, bei dem zwei oder mehr Lernende beim gemeinsamen Lernen durch Computer unterstützt werden, wird in nahezu allen Bildungsbereichen genutzt. Das folgende Kapitel behandelt, welche theoretischen Grundlagen es zum kollaborativen Lernen gibt, welche Herausforderungen beim kollaborativen Lernen durch Computerunterstützung überwunden werden können und welche Entwicklungen und Trends hierzu aktuell erforscht werden. Abschließend werden Tipps für den Einsatz computerunterstützten kollaborativen Lernens in der Lehrpraxis gegeben.
Von Frank Fischer im Buch Lernen mit Bildungstechnologien (2019) im Text Computerunterstütztes kollaboratives Lernen
Frank FischerComputerunterstütztes kollaboratives Lernen ist ein fester Bestandteil des technologiebasierten Lernens. Dabei arbeiten zwei oder mehr Lernende gemeinsam an Aufgaben oder Fallproblemen und werden von Computer und Internet unterstützt. Computerunterstützte kollaborative Lernumgebungen wurden anfangs vor allem aus zwei Gründen entwickelt und erforscht: Zum einen aus der Hoffnung, mit der Computertechnologie neue Möglichkeiten erschaffen zu können, um effektiver zu lernen. Zum anderen waren es die Anforderungen, die sich mit den durch die Technologie neu entstehenden Kommunikationsmöglichkeiten ergaben. So war beispielsweise der Umgang mit fehlenden nonverbalen Signalen wie Mimik und Gestik in synchroner schriftlicher Kommunikation (z. B. in Chats) oder die Frage, wie asynchrone Kommunikationsformen (z. B. Diskussionsforen) idealerweise zum Lernen genutzt werden sollen, nicht geklärt. Heute begegnet uns computerunterstütztes kollaboratives Lernen in nahezu allen Bildungsbereichen und Altersgruppen. In der internationalen Forschergemeinschaft, verkörpert durch die International Society of the Learning Sciences (ISLS), die sich im Kern mit einem breiten Spektrum von Fragen des Lehrens und Lernens beschäftigt, stellt die Gruppe der CSCL-Forscher (CSCL = Computer-Supported Collaborative Learning) die größte Untergruppe dar. Aktuelle Forschung zum computerunterstützten kollaborativen Lernen wird auf der eigenen zweijährlich stattfindenden Konferenz (International Conference on Computer-Supported Collaborative Learning) präsentiert und in der Zeitschrift „International Journal of Computer-Supported Collaborative Learning“ publiziert. In dem vorliegenden Kapitel sind Theorien zum computerunterstützten kollaborativen Lernen, Herausforderungen, typische Forschungsdesigns und Fördermaßnahmen dargestellt. Abschließend werden aktuelle Entwicklungen und Trends zum computerunterstützten kollaborativen Lernen aufgegriffen und Hinweise für die Lehrpraxis abgeleitet.
Von Frank Fischer im Buch Lernen mit Bildungstechnologien (2019) im Text Computerunterstütztes kollaboratives Lernen

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Carl Bereiter, Richard E. Clark, Pierre Dillenbourg, Gijsbert Erkens, Fabrice Hong, Jeroen Janssen, Gellof Kanselaar, Paul A. Kirschner, Jean Lave, Jeremy Roschelle, Nikol Rummel, Marlene Scardamalia, Hans Spada, Gerry Stahl, John Sweller, Etienne Wenger

Begriffe
KB IB clear
Asynchrone Kommunikation, CSCLComputer-Supported Collaborative Learning, Lernenlearning, Selbstreguliertes Lernen
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1991Situated Learning (Jean Lave, Etienne Wenger) 8, 4, 3, 8, 14, 13, 15, 7, 7, 8, 9, 151502151423
1996CSCL (Timothy D. Koschmann) 5, 3, 5, 7, 10, 26, 13, 12, 12, 10, 9, 159850151384
1999Communities of practice (Etienne Wenger) 11, 9, 8, 7, 20, 28, 17, 19, 19, 13, 13, 17983171052
2002Three worlds of CSCL (Paul A. Kirschner) 3, 3, 3, 8, 18, 16, 12, 6, 6, 10, 8, 165740161693
2006 local The Cambridge Handbook of the Learning Sciences (R. Keith Sawyer) 14, 7, 5, 3, 11, 22, 13, 9, 9, 10, 9, 186467181081
2006 local Group Cognition (Gerry Stahl) 5, 1, 1, 10, 9, 15, 11, 8, 8, 8, 11, 12182812827
2010 local Analyzing Interactions in CSCL (Sadhana Puntambekar, Gijsbert Erkens, Cindy Hmelo-Silver) 7, 2, 4, 7, 10, 19, 9, 10, 10, 8, 10, 1335213409
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1992 local web Learning by collaborating (Jeremy Roschelle) 3, 6, 2, 7, 9, 18, 11, 9, 9, 7, 10, 10181010617
1994 local web Computer Support for Knowledge-Building Communities (Marlene Scardamalia, Carl Bereiter) 5, 5, 5, 9, 7, 21, 12, 8, 8, 10, 11, 13507131694
2002 local web Over-scripting CSCL (Pierre Dillenbourg) 9, 6, 8, 14, 15, 18, 16, 12, 12, 10, 12, 254433252462
2005Learning to collaborate (Nikol Rummel, Hans Spada) 13000
2006 local web Why Minimal Guidance During Instruction Does Not Work (Paul A. Kirschner, John Sweller, Richard E. Clark) 3, 5, 3, 3, 7, 14, 12, 8, 8, 10, 9, 14262114867
2006Knowledge Building: Theory, Pedagogy, and Technology (Marlene Scardamalia, Carl Bereiter) 11000
2008 local web The mechanics of CSCL macro scripts (Pierre Dillenbourg, Fabrice Hong) 3, 2, 6, 5, 9, 19, 8, 10, 10, 8, 9, 1571815558
2010 local web Multilevel Analysis in CSCL Research (Jeroen Janssen, Gijsbert Erkens, Paul A. Kirschner, Gellof Kanselaar) 4, 1, 1, 3, 2, 9, 7, 7, 7, 2, 8, 7247125

iconDieses Kapitel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Synchrone Kommunikation

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Computerunterstütztes kollaboratives Lernen: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 235 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Kapitel

Beat hat Dieses Kapitel während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.