/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das Studium

Thesen zur Verschmelzung von analogem und digitalem Lernen auf der Grundlage von neun Fallstudien
Zu finden in: Bildungsräume (Seite 11 bis 19), 2017 local web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Sandra SchönMartin EbnerViele Jahre war der Einsatz von computergestütztem Lehren und Lernen an (tragbare) Computer gebunden. Ob digitale Hilfsmittel, z. B. Laptop und Video- Projektor, zum Einsatz kamen, war deutlich erkennbar. Spätestens mit dem ubiquitären Internet und den Smartphones in den Taschen der Studierenden ist diese Grenzziehung zwischen sog. „analoger“, d. h. herkömmlicher Präsenzlehre, sowie dem „digitalen“, d. h. dem computergestützten Lehren und Lernen, vermutlich sogar obsolet. Die Digitalisierung verändert auf unterschiedliche Weise die Lehre. Im Papier wird die These aufgestellt, dass dabei digitale und sogenannte analoge Aspekte immer mehr miteinander verschmelzen. Besonderheiten von verschmolzenen Lern- und Lehrformaten wurden in einem Arbeitspapier, das für das Hochschulforum Digitalisierung erstellt wurde, herausgearbeitet. Im Beitrag werden neun Fallstudien skizziert und ihre Besonderheiten verglichen. Daraus werden Thesen über die Charakteristik von verschmolzenen Lern- und Lehrformaten abgeleitet.
Von Sandra Schön, Martin Ebner, Martin Schön, Maria Haas im Konferenz-Band Bildungsräume (2017) im Text Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das Studium

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Gudrun Bachmann, Antonia Bertschinger, Taiga Brahm, Tobias Jenert, Jan Miluska, Wolf-Rüdiger Wagner

Begriffe
KB IB clear
Digitalisierung, Internetinternet, Lernenlearning, Vorlesung, Vorlesungsaufzeichnung
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2004  Medienkompetenz revisited (Wolf-Rüdiger Wagner) 10, 5, 5, 13, 13, 20, 16, 11, 11, 11, 12, 1817155182807
2009  local web E-Learning 2009 (Nicolas Apostolopoulos, Harriet Hoffmann, Veronika Mansmann, Andreas Schwill) 37, 33, 28, 28, 39, 38, 46, 30, 30, 35, 24, 3338234334326
2011Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (Martin Ebner, Sandra Schön) 27, 9, 13, 18, 21, 26, 17, 15, 15, 15, 15, 1978349192559
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2009 local E-Learning ade - tut Scheiden weh? (Gudrun Bachmann, Antonia Bertschinger, Jan Miluska) 9, 4, 3, 5, 11, 15, 9, 9, 9, 6, 7, 1161211767
2011 local web Planung und Organisation - Technologieeinsatz von der Bedarfsanalyse bis zur Evaluation (Taiga Brahm, Tobias Jenert) 4, 2, 4, 4, 8, 4, 6, 5, 5, 4, 4, 6216193

iconDieses Konferenz-Paper  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, LehrerIn, Schule, Unterricht

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das Studium: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 208 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Konferenz-Paper

Beat hat Dieses Konferenz-Paper während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.