/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Training soft skills with software

(Forschungsbericht Nr. 130)
Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt Michael Henninger, Andreas Hörfurter, Heinz Mandl
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Heinz MandlMost trainings of communicative behavior focus on fostering the observable speech productive behavior (i.e. speaking). The individual cognitive processes underlying speech receptive behavior (hearing and understanding utterances) thus are often neglected. This is due to the fact that speech receptive behavior cannot be accessed in the midst of a conversation and that its training is very time-consuming. Computer-supported learning environments employed as cognitive tools can help to foster speech receptive behavior. This article discusses the fostering of speech receptive behavior and the possibilities of using software for this purpose. The computer-supported learning environment CaiMan© which is based on these ideas is presented. Finally, seven factors of success for the integration of software into the training of soft skills are derived from empirical research.
Von Michael Henninger, Andreas Hörfurter, Heinz Mandl Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Text Training soft skills with software (2001)
Heinz MandlKommunikationstrainings widmen sich meist der Förderung des beobachtbaren sprachproduktiven Handelns (d.h. des Sprechens). Die individuellen kognitiven Prozesse, die dem sprachrezeptiven Handeln (Hören und Verstehen) zugrunde liegen, werden häufig vernachlässigt. Dies wird dadurch begründet, dass sprachrezeptives Handeln in einer kommunikativen Situation nur schwer zugänglich und die Förderung der individuellen Prozesse sprachrezeptiven Handelns sehr zeitaufwändig ist. Computerunterstützte Lernumgebungen können als kognitive Tools die Förderung sprachrezeptiven Handelns unterstützen. Dieser Forschungsbericht erörtert Möglichkeiten und Probleme der Förderung sprachrezeptiven Handelns und des Einsatzes von computerunterstützten Lernumgebungen für dessen Förderung. Darauf aufbauend wird die computerunterstützte Lernumgebung CaiMan© vorgestellt und beschrieben. Abschließend werden sieben Erfolgsfaktoren aus der empirischen Forschung zur Lernumgebung CaiMan© abgeleitet.
Von Michael Henninger, Andreas Hörfurter, Heinz Mandl Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Text Training soft skills with software (2001)

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Janet H. Beavin, John Seely Brown, Allan Collins, Hans Gruber, Don D. Jackson, Heinz Mandl, S. E. Newmann, Alexander Renkl, Paul Watzlawick

Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Kommunikationcommunication, Lernumgebung, Softwaresoftware, Verstehenunderstanding
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1967    Menschliche Kommunikation (Paul Watzlawick, Janet H. Beavin, Don D. Jackson) 6, 6, 7, 12, 9, 13, 10, 7, 8, 9, 10, 18882001851170
1989Knowing, Learning, and Instruction (L. B. Resnick) 5, 1, 3, 5, 2, 2, 3, 1, 5, 2, 4, 1411812141602
1995  Information und Lernen mit Multimedia (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 17, 21, 25, 23, 15, 25, 21, 15, 18, 26, 18, 48204204489228
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1989   Cognitive Apprenticeship (Allan Collins, John Seely Brown, S. E. Newmann) 5, 2, 5, 1, 2, 3, 3, 6, 1, 4, 4, 229611222560
1995Situiertes Lernen in multimedialen Lernumgebungen Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Hans Gruber, Heinz Mandl, Alexander Renkl) 6, 3, 1, 2, 4, 2, 3, 2, 1, 1, 4, 202411203160

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Training soft skills with software: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 181 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 2
Verweise von diesem Text 20
Webzugriffe auf diesen Text 
2005200620072008200920102011201220132014201520162017