Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Offene Lizenzen als Treiber für neuartige Kooperationen und Innovationen in der Bildung

Zu finden in: Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung (Seite 55 bis 64), 2016 local secure web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Martin EbnerSandra SchönOffene Lizenzen erlauben nicht nur die Nutzung, sondern auch die Modifi kation von Texten, Programmen und Bildern – oder eben auch von Bildungsressourcen, die als „offene Bildungsressourcen“ derzeit große Aufmerksamkeit erhalten (Bundesministerium für Bildung und Forschung, 2015). In diesem Beitrag werden die unmittelbaren Folgen der offen Lizenzierung, nämlich die damit verbundenen weiträumigen Nutzungsmöglichkeit, dargestellt und demonstriert, dass die offenen Lizenzen auch als ein Treiber für Kooperationen und Innovationen in der Bildung betrachtet werden können. Die Produktion und Nutzung der offenen Bildungsressourcen unterscheidet sich von traditionellen, proprietären Arbeits- und Produktionsweisen u. a. in Bezug auf Finanzierung, Entwicklung, Qualitätssicherung und Nutzung. Anhand der Rolle von OER für Open Educational Practice und mehreren Projekten (L3T 2.0, „Gratis Online Lernen“, dem Schulbuch-O-Mat-Projekt, dem MOOChub sowie COER16) wird dies dargestellt.
Von Martin Ebner, Anja Lorenz, Sandra Schön, Andreas Wittke im Konferenz-Band Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung (2016) im Text Offene Lizenzen als Treiber für neuartige Kooperationen und Innovationen in der Bildung

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Martin Ebner, Guntram Geser, Elly Köpf, Jöran Muuß-Merholz, Martin Schön, Sandra Schön, Gernot Vlaj, Nils Weichert

Begriffe
KB IB clear
Buchbook, creative commonscreative commons, Innovationinnovation, Kooperationcooperation, Lernenlearning, MOOCMassive Open Online Course, Schulbuchschoolbook, Schuleschool
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2007 local secure web Open Educational Practices and Resources (Guntram Geser) 7, 1, 7, 4, 5, 11, 9, 1, 3, 3, 5, 11184311778
2014 local secure web Die Entstehung des ersten offenen Biologieschulbuchs (Martin Ebner, Martin Schön, Sandra Schön, Gernot Vlaj) 4, 4, 8, 8, 4, 8, 14, 5, 9, 8, 7, 1353413424
2015 local secure web Ist-Analyse zu freien Bildungsmaterialien (OER) (Martin Ebner, Elly Köpf, Jöran Muuß-Merholz, Martin Schön, Sandra Schön, Nils Weichert) 5, 1, 8, 4, 2, 5, 9, 3, 4, 3, 6, 94329199
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2015 local secure web Bericht der Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Länder und des Bundes zu Open Educational Resources (OER)1, 1, 1, 3, 4, 3, 2, 3, 5, 2, 2, 7647130

iconDieses Konferenz-Paper  erwähnt nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
LehrerIn, Lehrmittelverlag, Unterricht

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.