/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Eine Informatik-Misere mit Wurzeln im Bildungswesen?

Die Volksschule und das Computerwissen
Erstpublikation in: NZZ, 21.04.2008
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 12 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Braucht es ein neues Fach Informatik, wie es im Rahmen des «Informatikjahrs 2008» postuliert wird? Der vorliegende Beitrag sieht die Lösung in einem ausgeweiteten Technikunterricht und nicht in der Vorverlegung berufsbezogener Inhalte auf die Volksschule.
Von Klappentext im Text Eine Informatik-Misere mit Wurzeln im Bildungswesen? (2008)

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerMir scheint, Heinz Moser wehre sich hier gegen eine Forderung, die im Rahmen des Schweizer Informatikjahres gar niemand gestellt hat, nämlich für ein eigenständiges Fach Informatik auf der Volksschulstufe.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 21.04.2008

iconDieser Text erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Informatikcomputer science, Schuleschool, Technik, Unterricht

iconDieser Text  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

Eine Informatik-Misere mit Wurzeln im Bildungswesen?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 14 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieser Text

Beat hat Dieser Text während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.