/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Gendergerecht unterrichten mit digitalen Medien

Chancen für einen besseren Unterricht
Regina Eichen
Zu finden in: Gendergerecht unterrichten (Seite 6 bis 11), 2006    
Diese Seite wurde seit 11 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Männer machen Medien, Frauen nutzen Medien: An dieser Aufteilung hat sich bis heute kaum etwas geändert. Wenn Schule Medien kompetenz für Mädchen und Jungen vermitteln will, ist ein geschlechtssensibler Unterricht nötig, der u. a. Mädchen Erfahrungen im technischen Bereich ermöglicht und Jungen Zugänge zu systematischerem Arbeiten und kommunikativ orientierten Bereichen ermöglicht. Der Basis artikel skizziert Ansätze.
Von Regina Eichen in der Zeitschrift Gendergerecht unterrichten (2006) im Text Gendergerecht unterrichten mit digitalen Medien
Der Basisartikel zeigt, warum das Thema „gendergerechtes Unterrichten“ wichtig ist, wie geschlechtssensibler Unterricht aussehen kann und welche Chancen er zur Verbesserung des Lehrens und Lernen bietet. Gendergerechter Unterricht mit neuen Medien braucht keinen komplett neuen Ansatz, doch in verschiedenen Bereichen ist es nötig und möglich, den hergebrachten Unterricht so zu verändern, dass Mädchen und Jungen umfassend Medienkompetenz erwerben können.
Von Klappentext in der Zeitschrift Gendergerecht unterrichten (2006) im Text Gendergerecht unterrichten mit digitalen Medien
Die Frage nach unterschiedlichen Herangehensweisen von Mädchen und Jungen an digitale Medien ist heute so aktuell wie vor zehn Jahren. Allerdings geht es nun nicht mehr darum, Mädchen für die Nutzung von Computer und lnternet zu interessieren, ihre (vermeintlichen) Defizite auszugleichen und sie auf einen Stand mit den Jungen zu bringen. Heute treiben uns zwei Hauptmotive zur Beschäftigung mit differenzierten Unterrichtskonzepten für Jungen und Mädchen: die Qualität von Unterricht sowie die frühe Weichenstellung zum lebenslangen Lernen und zu einer erflolgreichen beruflichen Entwicklung.
Von Regina Eichen in der Zeitschrift Gendergerecht unterrichten (2006) im Text Gendergerecht unterrichten mit digitalen Medien

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
GenderGender, Gender MainstreamingGender Mainstreaming, Koedukation, LAN-PartyLAN-Party, Lernsoftware, Medienmedia, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Schuleschool, Unterricht

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
LehrerIn

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Zeitschriftenartikel 3
Verweise von diesem Zeitschriftenartikel 9
Webzugriffe auf diesen Zeitschriftenartikel 
200620072008200920102011201220132014201520162017