/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

The 'My Mobile' Handbook

Guidelines and scenarios for mobile learning in adult education
Katja Friedrich ,    
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

The present handbook is the result of a two-year European Learning Partnership. The Grundtvig partnership MyMobile responded to the current trend toward individualisation in mobile and network communication. It reacted to today’s socio-cultural and technological developments, in which computers, laptops and mobile phones provide ubiquitous individual access to communication, entertainment, shopping, internet, media offerings or knowledge archives. For adult users, particularly older persons, degrees of access differ greatly: in some professional and personal contexts, practically no mobile applications are in regular use. Considering the dynamic development of the smart-phone sector and e-learning, there is an urgent need for a constructive response in adult education toward enabling specific target groups to participate in the digital world, making “mobile learning” accessible to more adults.
These technological developments create new pedagogical challenges and offer opportunities for learning at any location – particularly for those who have difficulty in learning. Teaching institutions are called upon to respond to this development. Societal individualisation is producing a demand for new and informal paths to learning, outside of formal educational structures. It is essential that these learning contexts be utilised effectively for lifelong learning. Here, mobile learning can provide new insights and options; it offers possibilities for learning in individualised contexts. Especially for target groups that are educationally disadvantaged, developing didactic methods in mobile learning can lead to more inclusive and effective paths of transfer.
This cooperation among four partner institutions in several European member states (Belgium, Germany, Italy and UK) generated a coherent and comprehensive overview of their successful approaches, which are described in this handbook. Through the mutual development of a shared understanding of “mobile learning”, assessment based on practical learning scenarios, and the dissemination of examples of best practice with the aid of this handbook, the project MyMobile supports the idea of lifelong learning as a key concept of the European information society.
Von Katja Friedrich im Buch The 'My Mobile' Handbook (2012)

iconDieses Buch erwähnt...

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Mobiltelefone in der Schule

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW The "My Mobile" Handbook: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 11028 kByte; WWW: Link OK 2017-05-05)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 8
Webzugriffe auf Dieses Buch 585221122111231322
201520162017