/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Der europäische Datenraum aus Schweizer Sicht

Whitepaper
André Golliez, Giulia Fitzpatrick, Donat Agosti, Carmen de la Cruz, Martin Eberle, Beat Estermann, Matthias Finger, Clara-Ann Gordon, Alain Gut, Marcel Hehle, Richard Hess, Marc Holitscher, Marc Honegger, Andreas Kälin, Georg Lutz, Sebastian Sigloch, Anja Wüst , local web 
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Der europäische Datenraum aus Schweizer SichtDie Swiss Data Alliance ist der Think Tank für eine konstruktive Datenpolitik in der Schweiz. Zu diesem Zweck bringen wir Akteure aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft zusammen, um zentrale Fragen der Datennutzung in der Schweiz zu diskutieren und dazu gemeinsame konstruktive Positionen zu erarbeiten.
Das vorliegende Whitepaper zum europäischen Datenraum aus Schweizer Sicht wurde von März bis Oktober 2021 von einer Arbeitsgruppe der Swiss Data Alliance erarbeitet. Die folgenden Unternehmen und Organisationen haben mit ihrer finanziellen und fachlichen Unterstützung dieses Projekt ermöglicht: SIX Group, asut, Accenture, digitalswitzerland, IBM Schweiz, Microsoft Schweiz, Schweizerische Bankiervereinigung - SwissBanking
Das Whitepaper richtet sich an alle Akteure in der Schweiz, sei es aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung. Wir hoffen, damit eine Grundlage für das Verständnis zu den Plänen der EU zu schaffen. Die Arbeit soll ein Beitrag zur Diskussion der Auswirkungen auf die Schweiz sein. Wir gehen davon aus, dass weitere Diskussionen und Arbeitsgruppen folgen, die die Chancen für die Schweiz untersuchen werden, welche sich aus aktuellen EU-Entwicklungen ergeben.
Das Papier umfasst zwei Teile. In Teil A skizzieren wir die Bemühungen der EU und ihre strategischen Ziele. Dann gehen wir in Teil B näher auf sechs sektorielle Datenräume ein (Datenraum für den grünen Deal, Mobilitätsdatenraum, Energiedatenraum, Finanzdatenraum, Datenraum für die öffentliche Verwaltung sowie der Datenraum für Forschung, Wissenschaft und Innovation). Wir analysieren die Absichten der EU in Bezug auf jeden Datenraum, erörtern mögliche Herausforderungen und schliessen mit den Chancen, die jeder sektorielle Datenraum für die Schweiz bieten könnte. Zu weiteren Datenräumen, wie z.B. zum Gesundheitsdatenraum, will sich die Swiss Data Alliance in nächster Zukunft äussern.
Von Klappentext im Buch Der europäische Datenraum aus Schweizer Sicht (2021)

iconDieses Buch erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Datendata, Datenschutz, EU-DSGVO, Gesundheithealth, Innovationinnovation, Offenheitopenness, Open AccessOpen Access, open science, Replikationskrise, SchweizSwitzerland, Unternehmencompany, Wirtschafteconomy, Wissenschaftscience, Zukunftfuture

iconDieses Buch  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Digitalisierung

iconTagcloud

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Der europäische Datenraum aus Schweizer Sicht: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1736 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.