/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Beraten und verkauft

McKinsey & Co. - der grosse Bluff der Unternehmensberater
Thomas Leif ,  
Buchcover
Diese Seite wurde seit 11 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Sie heißen McKinsey, Roland Berger oder Boston Consulting. Sie bewegen Milliarden, beeinflussen das Management von DAX-Unternehmen und politische Entscheidungen auf allen Ebenen. Die Berater strukturieren Arbeitsplätze zu Tausenden weg. Ihre Arbeitsweise ist undurchsichtig, ihr Erfolg umstritten. Thomas Leifs Schwarzbuch lüftet erstmals den Schleier über einer viel zu teuren, fachlich überschätzten, aber so einflussreichen wie beunruhigenden Branche. Mit ihren Powerpoint-Präsentationen bieten die Berater-Firmen Politik und Wirtschaft extrem vereinfachte Lösungen für komplexe Prozesse. Mit ihrem elitären Habitus und ihrem Mythos grenzenloser Kompetenz entlasten sie überforderte Manager und Bürokraten. Nur Verantwortung für ihre Empfehlungen übernehmen sie nicht. Thomas Leif zeigt die Innenansicht einer Branche, die sich als Schweige-Kartell abschottet. Er enthüllt ihre Methoden, internen Strategien und Ergebnisse mit Hilfe von Insider-Berichten, internen Dokumenten, Interviews mit zentralen Personen der Branche, Fallstudien, unveröffentlichten Analysen des Bundesrechnungshofes. Anhand der Erfahrungen einer verdeckten Ermittlerin, die das Recruiting bei einem Branchen-Primus durchlaufen hat, wird erstmals das Herzstück der Mitarbeiter-Gewinnung sichtbar sowie der hohe Verschleiß unter den Beratern (etwa 20 Prozent werden jährlich "aussortiert"!). Leifs ernüchterndes und zugleich erschreckendes Fazit: Die Berater-Manie einer McKinsey-Gesellschaft vernichtet gewaltige private und öffentliche Mittel und untergräbt die Kernaufgaben von Parlamenten wie Verwaltungen.
Von Klappentext im Buch Beraten und verkauft (2006)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Beat Döbeli HoneggerIch habe zwar erst angefangen zu lesen, aber bereits nach wenigen Seiten beschleicht mich das Gefühl von oberflächlichen Pauschalisierungen:
  • Wenn z.B. auf Seite 33 der Beraterbranche zum Vorwurf gemacht wird: "Zwei Drittel des gesamten Beratungsumsatzes stammen aus Folgeaufträgen", so würde vermutlich der Vorwurf bei einer tieferen Folgeauftragsrate lauten: "Mehrheit der Unternehmen hat nach einem Beratungsauftrag genug und heuert die Beratungsfirma nicht mehr für Folgeaufträge an."
  • Auch die Aussage "44 Prozent der Beratergelder fliessen in Projekte, die nicht den gewünschten Erfolg bringen" (Seite 31) stellt den Beratungsfirmen nicht zwingend ein schlechtes Zeugnis aus. Der Vorwurf ist ähnlich unseriös, wie wenn man Äerzten vorwerfen würde "45% ihrer Patienten sterben", denn Berater wird man wohl eher bei Projekten mit Problemen holen.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 27.05.2006

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Arbeitwork, Kompetenzcompetence, Managementmanagement, Ökonomieeconomy, Politikpolitics, PowerPoint, Total Quality Management (TQM)Total Quality Management, Unternehmencompany, Verantwortungresponsability, Wirtschafteconomy

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 20.05.2006)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Beraten und verkauftD--120063570009254SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Zum letzten Mal hat er Dieses Buch bearbeitet während seiner Zeit am ICT-Kompetenzzentrum TOP. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 2
Verweise von diesem Buch 10
Webzugriffe auf Dieses Buch 
200620072008200920102011201220132014201520162017