Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Neue Medien im Kontext der pragmatistischen Bildungstheorie

Zu finden in: Jahrbuch Medienpädagogik 3 (Seite 137 bis 148), 2003
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Claudia de WittDie Bedeutung des mediengestützten Lernens nimmt in allen Bildungskontexten zu, wie in Schule, Hochschule und Weiterbildung. Neuen Medien wird eine entscheidende Rolle bei der Veränderung des Lehrens und Lernens zugesprochen. Die Faszination dieser Medien liegt z.B. darin, dass sie mit ihrem Distributionspotenzial über Lernressourcen mit Datenbanken, Lernmaterialien, Expertenwissen verfügen. Sie zeichnen sich aber auch durch ihr Interaktions- und Kommunikationspotenzial aus, mit dem sie die Organisation zeit- und ortsflexibler Lernprozesse beeinflussen und verändern (vgl. Hesse/Friedrich 2001). In Lehr- und Lernprozessen können neue Medien drei Funktionen übernehmen: die Funktion als Wissenswerkzeug sowie ihr Einsatz zur Wissensrepräsentation und zur Wissensvermittlung. Angesprochen sind damit Multimedia-Dokumente, Hypertext-Strukturen und Netzwerkdienste. Andererseits setzen neue Medien und insbesondere das Internet die gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Differenzierungs- und Individualisierungstendenzen fort. Neue Medien wie das Internet verändern Menschen in ihrem Denken und Handeln, beeinflussen gesellschaftliche Institutionen. Diese Veränderungsprozesse betreffen die Perspektive von Bildung. Betrachtet man die aktuelle medienpädagogische Forschungslandschaft, so lässt sich eine Polarisierung ausmachen, auf die Marotzki (2000) hingewiesen hat: nämlich die Polarisierung der medienpädagogischen Thematik mit lerntheoretischen Implikationen einerseits und bildungstheoretischen Überlegungen andererseits.
Von Claudia de Witt im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 3 (2003) im Text Neue Medien im Kontext der pragmatistischen Bildungstheorie

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
John Dewey, Andreas Hohenstein, Michael Kerres, Karl Wilbers

Begriffe
KB IB clear
Datenbankdatabase, Gesellschaftsociety, Hypertexthypertext, Kulturculture, Lernenlearning, Medienmedia, Mensch, Multimediamultimedia, Perspektive, Repräsentationrepresentation, Theorietheory, Werkzeugetool, Wissensrepräsentation
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Die menschliche Natur (John Dewey) 5, 1, 1, 2, 3, 3, 3, 2, 6, 3, 7, 4244855
1916 local secure Demokratie und Erziehung (John Dewey) 7, 6, 7, 15, 6, 7, 8, 3, 12, 7, 10, 16376161494
2001  Multimediale und telemediale Lernumgebungen (Michael Kerres) 8, 3, 15, 13, 11, 12, 11, 10, 21, 20, 26, 28145136285686
2002 local secure Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 20, 30, 20, 28, 23, 26, 20, 21, 23, 25, 27, 301724153013418

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.
Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Neue Medien im Kontext der pragmatistischen Bildungstheorie: Artikel als Volltext bei medienpaed.com (lokal: PDF, 292 kByte; WWW: Link OK 2020-01-29)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.