/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Lernumgebung upside down

Eine Auseinandersetzung mit der persönlichen Lernumgebung im Kontext des medienbasierten Lernens
Alexander Unger
Zu finden in: Lernräume gestalten - Bildungskontexte vielfältig denken (Seite 79 bis 90), 2014 local secure web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Web-2.0-Angebote verzeichnen schon seit Jahren einen durchschlagenden Erfolg. Auch die Angebote an virtuellen Lernumgebungen wie Learning-Content- Management-Systeme (LCMS) sind vielfältig und werden ständig weiterentwickelt. Dabei ist die Nachhaltigkeit und Verankerung dieser Angebote im Alltag der Nutzer allerdings nicht immer zufriedenstellend. Dieser Artikel befasst sich im Anschluss an die Diskussion um Personal Learning Environments (PLEs) mit dem Begriff der Lernumgebung und entfaltet diese in einem noch weiterreichenden Sinne als persönliche Umgebung. Von diesem Verständnis ausgehend wird die Umgebungsanalyse als Methode zur Analyse von Lernumgebungen vorgestellt, die eine nachhaltige Gestaltung virtueller Lernumgebungen insbesondere im Bildungsbereich unterstützt. Die Gestaltung von (hybriden) Lernumgebungen wird dabei als bedeutsames Element einer medienpädagogischen „Hybridisierungskompetenz“ gesehen, die vor dem Hintergrund der Mediatisierung zunehmend an Bedeutung gewinnt.
Von Alexander Unger im Konferenz-Band Lernräume gestalten - Bildungskontexte vielfältig denken (2014) im Text Lernumgebung upside down

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Michel Foucault, Johannes Fromme, Martin Heidegger, Andreas Hohenstein, Klaus Holzkamp, Ludwig J. Issing, Paul Klimsa, Rolf Schulmeister, Alexander Unger, Bernd Weidenmann, Karl Wilbers

Begriffe
KB IB clear
E-LearningE-Learning, facebook, LCMS (Learning Content Management System)Learning Content Management System, Lernenlearning, Lernumgebung, MOOCMassive Open Online Course, Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment, WBT (Web Based Training)Web Based Training
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Lernen: Subjektwissenschaftliche Grundlegung (Klaus Holzkamp) 2, 3, 2, 5, 3, 7, 3, 5, 3, 9, 9, 137413268
Sein und Zeit (Martin Heidegger) 15000
1975Überwachen und Strafen (Michel Foucault) 4, 2, 4, 4, 4, 7, 7, 3, 4, 10, 8, 1638516654
1995  Information und Lernen mit Multimedia (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 15, 18, 13, 26, 23, 32, 35, 26, 21, 22, 19, 272202312710108
2001  local secure Virtuelle Universität - Virtuelles Lernen (Rolf Schulmeister) 15, 14, 11, 18, 11, 15, 22, 20, 20, 18, 12, 2260103226257
2002 local secure Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 26, 20, 21, 23, 25, 27, 30, 27, 22, 27, 23, 311724153113548
2012 local secure Computer Games and New Media Cultures (Johannes Fromme, Alexander Unger) 3, 1, 2, 3, 2, 3, 2, 2, 1, 4, 4, 5235154
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1995Multicodierung und Multimodalität im Lernprozess (Bernd Weidenmann) 4, 4, 3, 12, 9, 7, 13, 16, 11, 11, 15, 223740223190

iconDieses Konferenz-Paper  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
CBT (Computer Based Training), Twitter

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Lernumgebung upside down: Tagungsbeitrag als Volltext (lokal: PDF, 159 kByte; WWW: Link OK 2020-05-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.