/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Orte des Wissens - Präsentation oder Präsenz?

Detlev Krause
Zu finden in: Wissensprojekte (Seite 254 bis 275), 2004  
Diese Seite wurde seit 15 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Detlev Krause setzt sich kritisch mit der Vorstellung auseinander, digital aufbereitete Inhalte erleichterten Lernprozesse. Er sieht einen Gegensatz zwischen der zunehmenden Vergegenständlichung von Wissens-Artefakten im Medium und den subjektiven Möglichkeiten, sich mit dem Gesagten oder Gemeinten tatsächlich auseinander zu setzen. Dienen Wissens-Artefakte im Medium vor allem der "Präsentation" im Sinne eines semiotisch angreicherten, aber doch leblosen Produkts sowie der "Repräsentation" einer abstrakt gedachten Wissensmaschine, die dem Subjekt prinzipiell misstraut, so ist für ihn .Präsenz" das positive Moment einer dialogisehen Verknüpfung und damit Verflüssigung des Wissens.
Von Detlev Krause, Horst Oberquelle, Bernd Pape Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Buch Wissensprojekte (2004) im Text Orte des Wissens - Präsentation oder Präsenz?
In meinem Beitrag frage ich nach den expliziten Motiven sowie den impliziten Gründen, die der Aufbereitung von Inhalten für elektronische Netze zugrunde liegen. Zunächst nenne ich ausgewählte Software-Lösungen, die schon berücksichtigen, dass elektronische Dokumente von Lerngemeinschaften in Kooperation erstellt, kritisiert und modifiziert werden. In einem weiteren Schritt hinterfrage ich allerdings diese Lösungen in Bezug auf die Form, die den Inhalten im Medium zukommt. Hier greift das Stichwort der Präsentation, die ich anhand historischer, erkenntnistheoretischer und medienwissenschaftlicher Perspektiven diskutiere. Im letzten Abschnitt vergleiche ich Merkmale und Hintergründe der Präsentation mit jenen, die offen organisierte Lernprozesse in Präsenz haben.
Von Detlev Krause im Buch Wissensprojekte (2004) im Text Orte des Wissens - Präsentation oder Präsenz?

iconDieser Text erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Frederic Adler, Wolfgang Coy, Heinz von Foerster, Gabi Reinmann, Annette M. Sauter, Werner Sauter, Alan Turing, Frank Vohle, Joseph Weizenbaum, Konrad Zuse

Aussagen
KB IB clear
Der Empfänger definiert den Sinn der Botschaft.

Begriffe
KB IB clear
Bilder, Blended LearningBlended Learning, Bottom-upbottom up, Computercomputer, ContentContent, Dialog, E-LearningE-Learning, Kooperationcooperation, Lernenlearning, Medienmedia, Medienpädagogik, Prozess, Simulation, Softwaresoftware, Top-downTop-down, Wahrheittruth, Wissen, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Der Computer - Mein Lebenswerk (Konrad Zuse) 3, 3, 3, 5, 3, 6, 6, 7, 6, 7, 7, 151117151040
1963Computers and Thought Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Edward Feigenbaum, Julian Feldman) 2, 2, 4, 9, 2, 8, 5, 6, 11, 10, 8, 165916161522
1981  local secure Einsicht ins Ich (Douglas Hofstadter, Daniel C. Dennett) 7, 11, 11, 13, 8, 14, 20, 18, 12, 15, 11, 227056228281
1992 local secure web Sichtweisen der Informatik (Wolfgang Coy, Frieder Nake, Jörg-Martin Pflüger, Arno Rolf, Jürgen Seetzen, Dirk Siefkes, Reinhard Stransfeld) 5, 3, 4, 12, 11, 14, 17, 19, 5, 14, 14, 2063175201123
2002Blended Learning Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Annette M. Sauter, Werner Sauter) 8, 3, 3, 10, 4, 9, 8, 14, 10, 22, 5, 16113162693
2003  local secure The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 11, 11, 7, 23, 18, 24, 51, 34, 22, 19, 12, 2119196214652
2003Didaktische Innovation durch Blended Learning (Gabi Reinmann, Frank Vohle, Frederic Adler) 10, 9, 13, 12, 8, 14, 12, 12, 11, 14, 14, 214228212841
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1950 web Computing Machinery and Intelligence (Alan Turing) 5, 1, 1, 13, 5, 5, 10, 5, 3, 8, 4, 124910125950

iconDieser Text  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Wissensmanagement

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.