/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Interviews

Wir können von der Wirklichkeit nur wissen, was sie nicht ist

Zu finden in: Abschied vom Absoluten (Seite 211 bis 231), 2001  local 
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Abschied vom AbsolutenPaul Watzlawick über die Axiome der Kommunikation, den heimlichen Realismus einer psychiatrischen Diagnose und das konstruktivistische Lebensgefühl.
Von Bernhard Pörksen im Buch Abschied vom Absoluten (2001)

iconDieses Interview erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Gregory Bateson, Janet H. Beavin, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Don D. Jackson, Immanuel Kant, Jean Piaget, Karl R. Popper, H. Vaihinger, Paul Watzlawick

Fragen
KB IB clear
Was ist Kommunikation?What is communication?

Aussagen
KB IB clear
02. Die Karte ist nicht das Territorium, und der Name nicht die benannte Sache
03. Es gibt keine objektive Erfahrung
Konstruktivismus führt zu Toleranz.constructivism leads to tolerance
Konstruktivismus führt zu Verantwortung.constructivism leads to responsability
Man kann nicht nicht kommunizieren.
Wahrheit bedeutet Krieg.Truth means war
Wahrnehmung hängt von der Erwartung ab.

Begriffe
KB IB clear
Beziehungrelation, Beziehung, komplementäre, Beziehung, symmetrische, Beziehungsaspekt, Epistemologie (Erkenntnistheorie)epistemology, Familiefamily, Familientherapie, Interpunktion, Kausalitätcausality, Kommunikationcommunication, Komplexitätcomplexity, Konstruktivismusconstructivism, Kybernetikcybernetics, Mystik, Nervensystemnervous system, Psychoanalyse, Realitätreality, Sachaspekt, Schizophrenie, Sinnesorgan, Toleranztolerance, Ursachecause, Verantwortungresponsability, Verhalten, Wahrheittruth, Wirklichkeit, Wirklichkeit 1. Ordnung, Wirklichkeit 2. Ordnung, Zirkularitätcircularity
icon
Zitate
7. Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
1. Metakommunikatives Axiom: Man kann nicht nicht kommunizieren. (Paul Watzlawick, Janet H. Beavin, Don D. Jackson)
2. Metakommunikatives Axiom: Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, derart, dass letzterer den ersteren bestimmt und daher eine Metakommunikation ist. (Paul Watzlawick, Janet H. Beavin, Don D. Jackson)
5. Metakommunikatives Axiom: Zwischenmenschliche Kommunikationsabläufe sind entweder symmetrisch oder komplementär, je nachdem, ob die Beziehung zwischen den Partnern auf Gleichheit oder Unterschiedlichkeit beruht. (Paul Watzlawick, Janet H. Beavin, Don D. Jackson)

iconDieses Interview erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Analoge Kommunikation, Appellaspekt, Behaviorismus, Beziehung, metakomplementäre, Digitale Kommunikation, Selbstkundgabeaspekt, Umdeutung

iconTagcloud

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Interview

Beat hat Dieses Interview während seiner Assistenzzeit an der ETH Zürich ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.