/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Attraktivität von ICT-Berufen - Synthesebericht

Steigerung der Attraktivität von ICT-Berufen für Frauen und Männer - Herausforderung der geschlechterspezifischen Segregation der Arbeit im ICT-Sektor
Dörte Resch, Iris Graf, Anke Dreiling, Jonas Konrad ,    
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) besteht ein akuter Fachkräftemangel, der sich noch deutlich zuspitzen dürfte. Gleichzeitig ist der Frauenanteil in dieser Branche tief. Bisher gelingt es der Branche offensichtlich nicht, das ungenutzte Potential an geeigneten Frauen auszuschöpfen. Dies liegt unter anderem daran, dass das Image der ICT für viele junge Frauen (und Männer) wenig attraktiv ist oder sie sich eine ICT-Ausbildung nicht zutrauen.
Das vorliegende Forschungsprojekt ging deshalb der Frage nach, welche Vorstellungen über die ICT bestehen, warum diese für Frauen (und auch viele Männer) nicht interessant sind und wie das Image der ICT verändert werden müsste, damit es attraktiver wird. Im Projekt wurde eine Ist-Analyse der relevanten Identitätskonstruktionen der ICT-Berufe mittels Interviews, Gruppendiskussionen und Dokumentenanalyse durchgeführt. Es wurde erhoben, inwieweit diese die Zugänglichkeit zum Beruf erschweren. Auf dieser Basis wurden Handlungsempfehlungen für eine geschlechterintegrative und damit attraktive Darstellung von ICT-Berufen erarbeitet, sowie Vorschläge für ein Re-Branding der Studiengänge der Wirtschaftsinformatik an der FHNW konzipiert.
Von Dörte Resch, Iris Graf, Anke Dreiling, Jonas Konrad im Buch Attraktivität von ICT-Berufen - Synthesebericht (2017)

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Simone Berweger, Christine Bieri Buschor, economosuisse, Andrea Keck Frei, Kenneth Gergen, ICTswitzerland, Christa Kappler

Aussagen
KB IB clear
Es hat zu wenig ausgebildete InformatikerInnen
Es hat zu wenig ausgebildete InformatikerInnen in der Schweiz

Begriffe
KB IB clear
Informatikcomputer science, Wirtschafteconomy
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2001   Social Construction in Context (Kenneth Gergen) 6, 2, 1, 1, 2, 1, 1, 9, 3, 1, 2, 121191
2012   'Geschlechts(un-)typische' Studienwahl (Christine Bieri Buschor, Simone Berweger, Andrea Keck Frei, Christa Kappler) 3, 2, 6, 5, 6, 5, 4, 6, 2, 2, 5, 42134186
2013    digitale agenda 2.0 (ICTswitzerland, economosuisse) 5, 4, 1, 10, 6, 4, 4, 4, 6, 1, 3, 23332224

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Attraktivität von ICT-Berufen - Synthesebericht: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1561 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2018-05-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.