/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Sicht der Wissenschaft und insbesondere der Philosophie

Albert Endres, Rul Gunzenhäuser
Zu finden in: Schuld sind die Computer!, 2010   
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Vor über 60 Jahren begann der Einsatz von Computern in der Wissenschaft. Heute gibt es kaum noch einen Wissenschaftszweig, der in seinen Forschungen und in der akademischen Lehre ohne Rechner auskommt. Stellvertretend für diesen Anwendungssektor greifen wir das zentrale Problem der Modellbildung heraus. Den hier ebenfalls angesprochenen eher philosophischen Fragen geben wir deshalb Raum, um zu verdeutlichen, wie weit die Auswirkungen der von Informatikern geschaffenen Technik und Methodik gehen können. Sie sind weniger ein Anlass für Ängste und Gefahren als ein Grund, uns über die Phantasie und den Wagemut einiger Kollegen zu wundern.
Von Albert Endres, Rul Gunzenhäuser im Buch Schuld sind die Computer! (2010) im Text Sicht der Wissenschaft und insbesondere der Philosophie

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Thomas Metzinger, Marvin Minsky, Hans Moravec, Joseph Weizenbaum

Aussagen
KB IB clear
Computer (Informatik) ermöglicht Simulation

Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Deutschlandgermany, ElizaEliza, Informatikcomputer science, Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, Maschinemachine, Mathematikmathematics, Modellmodel, Philosophiephilosophy, Roboterrobot, Simulation, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1976  Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft (Joseph Weizenbaum) 8, 9, 14, 14, 7, 13, 19, 7, 17, 7, 16, 261021582617794

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalSicht der Wissenschaft und insbesondere der Philosophie: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 320 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 1
Verweise von diesem Kapitel 19
Webzugriffe auf dieses Kapitel 82232232382214211812122112331344
2014201520162017