/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Was tun?

Zu finden in: Vorsicht Bildschirm! (Seite 246 bis 284), 2005    
Diese Seite wurde seit 11 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerSpitzer reduziert die Nutzung von Computern in der Schule auf Microsoft Office und LAN-Parties um danach über die schlechte Softwarequalität von Microsoft-Produkten herzuziehen.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 26.02.2005
Beat Döbeli HoneggerAls Beweis für die weite Verbreitung des Begriffs "computer literacy" liefert Spitzer in Abbildung 8.2 eine Grafik, die eine Zunahme von erziehungswissenschaftlichen Artikeln im Zeitraum von 1966-1998, die mindestens einen der Begriffe "computer literacy", "computer literate", "Internet", "Wordl Wide Web" und "information superhighway" enthalten. Ohne die Angabe, wie viele erziehungswissenschaftliche Artikel im gleichen Zeitraumraum ohne die Erwähnung dieser Begriffe publiziert wurden, ist die Darstellung nicht sehr aussagekräftig.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 26.02.2005

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Wolfgang Fehr, Jürgen Fritz, Dave Grossman

Fragen
KB IB clear
Was bringt Computereinsatz in der Schule?

Begriffe
KB IB clear
computer literacycomputer literacy, Fernsehentelevision, Gesundheithealth, Gewaltviolence, Katharsis-These, Kulturtechnik, Lesekompetenz, Medienmedia, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Medienpädagogik, Microsoft, PISA-StudienPISA studies, PowerPoint
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2003Computerspiele Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Wolfgang Fehr, Jürgen Fritz) 7, 5, 4, 5, 8, 6, 9, 1, 3, 3, 4, 371131321

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate aus diesem Text

Manfred SpitzerWer seinem Kind in körperlicher, geistiger und seelischer Hinsicht etwas Gutes tun will, der kaufe ihm keinen Computer!
von Manfred Spitzer im Buch Vorsicht Bildschirm! (2005) im Text Was tun? auf Seite 258
Manfred SpitzerBildschirm-Medien machen dick und krank, wirken sich in der Schule ungünstig auf die Aufmerksamkeit und das Lesenlernen der Kinder aus und führen zu vermehrter Gewaltbereitschaft sowie tatsächlicher Gewalt. Diese unbeabsichtigten Folgen der Bildschirm-Medien haben wir alle zu tragen. Sie betreffen auch denjenigen, der Bildschirm-Medien nicht benutzt. Es ist daher höchste Zeit, dass wir uns darüber Gedanken machen, was wir tun können, um den ungünstigen Auswirkungen erfolgreich zu begegnen.
von Manfred Spitzer im Buch Vorsicht Bildschirm! (2005) im Text Was tun? auf Seite 281

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 2
Verweise von diesem Text 18
Webzugriffe auf diesen Text 
200520062007200820092010201120122013201420152016