/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Virtual Freedom

Dawn Nunziato, Dieter Uckelmann, Mark Harrison, Florian Michahelles ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Communications giants like Google, Comcast, and AT&T enjoy increasingly unchecked control over speech. As providers of broadband access and Internet search engines, they can control online expression. Their online content restrictions—from obstructing e-mail to censoring cablecasts—are considered legal because of recent changes in free speech law.
In this book, Dawn Nunziato criticizes recent changes in free speech law in which only the government need refrain from censoring speech, while companies are permitted to self-regulate. By enabling Internet providers to exercise control over content, the Supreme Court and the FCC have failed to protect the public's right to access a broad diversity of content. Nunziato argues that regulation is necessary to ensure the free flow of information and to render the First Amendment meaningful in the twenty-first century. This book offers an urgent call to action, recommending immediate steps to preserve our free speech rights online.
Von Klappentext im Buch Virtual Freedom (2009)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
E-Maile-mail, Freiheitfreedom, Google, Internetinternet, Kommunikationcommunication, Meinungsfreiheitfree speech

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalVirtual Freedom: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1812 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Virtual Freedome--00804755744SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1
Verweise von diesem Buch 7
Webzugriffe auf Dieses Buch 6813652224113121142212212332153124151413321331312121421411224
2011201220132014201520162017