/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Jeder Schuljunge weiss...

Zu finden in: Geist und Natur (Seite 34 bis 85), 1979  local 
Diese Seite wurde seit 5 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconEmpfehlungen

Beat Döbeli HoneggerEin wunderschöner Text, den ich mindestens einmal jährlich lese und der mich immer wieder fasziniert.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 25.07.2002

iconZusammenfassungen

Gregory BatesonDas 2. Kapitel, 'Jeder Schuljunge weiss...', hat den Leser in eine Reihe von grundlegenden Ideen über die Welt eingeführt, elementare Aussagen oder Wahrheiten, mit denen jede ernstzunehmende Erkenntnistheorie oder jeder ernsthafte Erkenntnistheoretiker Frieden schliessen muss.
Von Gregory Bateson im Buch Geist und Natur (1979) im Text Vielfältige Versionen der Welt auf Seite  86

iconDieser Text erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Alfred Korzybski, Warren McCulloch, Bertrand Russell

Aussagen
KB IB clear
01. Die Wissenschaft beweist nie irgend etwas
02. Die Karte ist nicht das Territorium, und der Name nicht die benannte Sache
03. Es gibt keine objektive Erfahrung
04. Die Prozesse der Bildformation sind unbewusst
05. Die Zerlegung in Teile und Ganze ist angemessen und kann notwendig sein, keine Notwendigkeit bestimmt aber, wie das geschehen sollte.
06. Divergente Sequenzen sind nicht voraussagbar
07. Konvergente Strukturen sind voraussagbar.
08. Von Nichts kommt nichts
09. Zahl ist etwas anderes als Quantität
10. Die Quantität determiniert nicht das Muster
11. In der Biologie gibt es keine monotonen Werte
12. Klein ist manchmal schön
13. Die Logik ist ein armseliges Modell von Ursache und Wirkung
14. Kausalität wirkt nicht rückwärts
15. Die Sprache betont gewöhnlich nur die eine Seite jeder Wechselwirkung
16. 'Stabilität' und 'Veränderung' beschreiben Teile unserer Beschreibungen
Wahrnehmung ist Unterscheidung.

Begriffe
KB IB clear
causa finalis (Zweckursache), Computercomputer, Entropieentropy, Epistemologie (Erkenntnistheorie)epistemology, Evolutionevolution, Gehirnbrain, Gehirn-Hemisphären, Geist, Homöostase, Hypothesehypothesis, Kausalitätcausality, Kommunikationcommunication, Kontextcontext, Lernenlearning, Logiklogic, Musterpattern, Objektobject, Objektivitätobjectivity, Ockhams RazorOckhams Razor, Paradoxieparadoxy, Qualität-Quantitätquality - quantity, Sprachelanguage, Unterschieddifference, Ursachecause, Wahrheittruth, Wahrnehmungperception, Wissenschaftscience, Zahlennumber, Zeittime
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1965 local  Embodiments of mind (Warren McCulloch) 10, 10, 9, 13, 13, 11, 3, 2, 4, 3, 2, 7, 3213132296

iconDieser Text  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitate aus diesem Text

Gregory BatesonWahrnehmung arbeitet nur mit Unterschieden.
von Gregory Bateson  im Buch Geist und Natur (1979) im Text Jeder Schuljunge weiss... auf Seite 39
Gregory BatesonDie Regeln des Universums, die wir zu kennen glauben, sind tief in unseren Wahrnehmungsprozessen begraben.
von Gregory Bateson  im Buch Geist und Natur (1979) im Text Jeder Schuljunge weiss... auf Seite 47
Gregory BatesonDiejenigen, die überhaupt keine Vorstellung davon haben, dass es möglich ist zu irren, können nichts lernen ausser Know-how.
von Gregory Bateson  im Buch Geist und Natur (1979) im Text Jeder Schuljunge weiss... auf Seite 35

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Every schoolboy knows: Englischer Fulltext des Kapitels als HTML (lokal: 96 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieser Text

Beat hat Dieser Text vor seiner Dissertation ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.