/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Habitualisierungs-These

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconDefinitionen

Hochkonjunktur feiert derzeit die Habitualisierungs-These, laut welcher mediale Gewalt abstumpfend wirkt und einen an Gewalt so gewöhnt, dass die sozialen Hemmungen, sie einzusetzen, vermindert werden.
Von Marc Bodmer im Text Mensch ärgere dich nicht (2002)
Heike SchaumburgDoreen PrasseDie dauerhafte Rezeption von Mediengewalt führt zu Abstumpfung. Mediengewalt, aber auch reale Gewalt wird zunehmend als „normal“ wahrgenommen. Damit wird die Schwelle für aggressives Verhalten herabgesetzt (z.B. Grimm 1996).
Von Heike Schaumburg, Doreen Prasse im Buch Medien und Schule (2018) im Text Medien in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen auf Seite 73
Thomas FeibelSie will beweisen, dass zum Beispiel der Spieler eines Ego-Shooters mehr und mehr abstumpft. Seine Empathie, kurz das Mitgefühl für andere Menschen, nimmt ab. Er verroht und empfindet über kurz oder lang auch angesichts realer Gewalt nichts mehr.
Von Thomas Feibel im Buch Killerspiele im Kinderzimmer (2004) im Text Zwischen Faszination und Wirkung auf Seite 146

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Inhibitions-These, Katharsis-These, Doom, Counterstrike, Aggressionaggression

iconHäufig co-zitierte Personen

Dave Grossman Dave
Grossman
Gloria DeGaetano Gloria
DeGaetano

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon8 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.