/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Zuckerbrot und Peitsche

Steven Baert, Holger Alich, Mario Stäuble
Erstpublikation in: Tages Anzeiger, 14.09.2020, Seite 8
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit September 2020. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Personalchef Steven Baert erklärt, wie der Konzern Büroarbeit neu erfinden will. Er finanziert Mitarbeitern die Einrichtung des Homeoffice, will sie «niemals mikromanagen» – misst aber jeden Tag nach, wie viel sie mailen und telefonieren. Ein Belgier in Basel Steven Baerts offizieller Titel lautet «Chief People & Organization Officer» – der 45-jährige Betriebswirt ist der oberste Personalverantwortliche der rund 110’000 Mitarbeitenden im globalen Novartis- Konglomerat. Der Belgier kam vor 14 Jahren zum Pharmakonzern. Baert ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Reinach. (ms) «Wir zahlen Angestellten 680 Franken für ihr Homeoffice»: Personalchef Steven Baert auf dem Novartis-Campus in Basel. Foto: Lucia Hunziker «Sie
Von Klappentext im Text Zuckerbrot und Peitsche (2020) auf Seite  8

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerWarum ich diesen Text im Biblionetz erfasst habe: Interessant zu lesen, was die offizielle Haltung eines grossen Schweizer Unternehmens zu Home-Office ist und wie die als freiwillige bezeichnete Beobachtung/Überwachung der Mitarbeitenden beschriebne wird.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 14.09.2020

iconDieses Interview erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Arbeitwork, Datenschutz, Digitalisierung, E-Maile-mail, Freiheitfreedom, Gesundheithealth, Homeoffice, SchweizSwitzerland, Überwachung, Unternehmencompany, Verantwortungresponsability, Vertrauentrust, Wirtschafteconomy

iconTagcloud

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Zuckerbrot und Peitsche: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 546 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.