/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

The role of graphical and text based argumentation tools in hypermedia learning

Erstpublikation in: Computers in Human Behavior (2008)
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In this study, the effects of visualization tools on argumentation skills, knowledge acquisition, and motivation during learning with a hypermedia learning environment were examined. Participants in this experiment had to complete an argumentation task on environmental issues by using a hypermedia learning environment as resource. In one condition, participants were provided with a graphical mind mapping tool in order to complete an argumentation task. In a second condition, a two-columned text editor has been given. A control group received no argumentation task and no corresponding support device. Results suggest that a graphical argumentation support device can enhance learners’ motivation, but has no influence on knowledge acquisition or quality of arguments, whereas both argumentation support devices led to superior results compared to the control group. Overall, results reveal that the assignment of an argumentation task to hypermedia learning environments was an effective instructional strategy that led to enhanced knowledge acquisition compared to learning without an argumentation task.
Von Jörg Zumbach im Text The role of graphical and text based argumentation tools in hypermedia learning (2008)

iconDieser Text erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Katherine Beissner, Heike Bernd, Mihaly Csikszentmihalyi, Frank Fischer, Thomas Hippchen, David H. Jonassen, Karl Ludwig Jüngst, Heinz Mandl, Peter Strittmatter, Sigmar-Olaf Tergan, Michael Yacci

Begriffe
KB IB clear
Cognitive Toolscognitive tools, Concept MapConcept Map, Concept Mapping SoftwareConcept Mapping Software, HypermediaHypermedia, Mappingverfahren, Mind MapMind Map, Mind Mapping Softwaremind mapping software, Motivationmotivation
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1988 Modelle der Wissensrepräsentation als Grundlage qualitativer Wissensdiagnostik (Sigmar-Olaf Tergan) 31239
1990 local  Flow (Mihaly Csikszentmihalyi) 65200
1993 Structural knowledge (David H. Jonassen, Katherine Beissner, Michael Yacci) 7, 11, 16, 10, 5, 5, 10, 11, 14, 17, 1, 124011107
1996 Computers in the classroom (David H. Jonassen) 6, 7, 16, 8, 10, 10, 9, 9, 18, 15, 1, 2331111093
2000   Wissen sichtbar machen (Heinz Mandl, Frank Fischer) 12, 8, 8, 8, 11, 15, 12, 1, 1, 2, 4, 5325453267
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2000 Mapping-Techniken und Begriffsnetze in Lern- und Kooperationsprozessen Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Frank Fischer, Heinz Mandl) 12, 10, 10, 7, 8, 18, 19, 7, 1, 2, 2, 281321619
2000 local  Durcharbeiten von Begriffsstrukturdarstellungen in unterrichtlichen und computergestützten Lernumgebungen Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Heike Bernd, Thomas Hippchen, Karl Ludwig Jüngst, Peter Strittmatter) 15, 10, 9, 9, 10, 14, 16, 19, 7, 3, 7, 221521423

iconDieser Text  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Cmap Tools

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieser Text

Beat hat Dieser Text während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.