/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

On rumors

how falsehoods spread, why we believe them, what can be done
Buchcover
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Juli 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

On rumorsMany of us are being misled. Claiming to know the “pals” of presidential aspirants, dark secrets about public officials, and hidden causes of the current economic crisis, those who spread rumors know precisely what they are doing. They are sometimes able to derail political candidates, injure companies and reputations, even damage democratic governance. And in the era of the Internet, they know more about manipulating the mechanics of false rumors—social cascades, group polarization, and biased assimilation—than you do. They also know that the presumed correctives—publishing balanced information, issuing corrections, and trusting to the marketplace of ideas—do not always work. A pioneer in the effort “to design regulation around the ways people behave” (The Wall Street Journal), Cass R. Sunstein uses examples from the real world and from behavioral studies to explain why certain rumors spread like wildfire and what we can do to avoid being misled.
Von Klappentext im Buch On rumors (2009)

iconDieses Buch erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
chilling effect, Gruppenpolarisation, Informationinformation, Internetinternet, Reputationreputation, Vertrauentrust

iconVolltext dieses Dokuments

On rumors: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 120 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN     
On rumorsE--00809094738SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.