/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Ich bin dann mal offline

ein selbstversuch leben ohne internet und handy
Christoph Koch , local secure 
Buchcover
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Juni 2020. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Die Regeln sollten klar und einfach, aber auch strikt sein: Ein Monat ohne Internet und ohne Mobiltelefon. Die Benutzung eines Computers für produktive Offline-Tätigkeiten sowie des Festnetztelefons würden erlaubt sein. Letzteres gibt es immerhin schon seit über 100 Jahren, ersteres war notwendig, um zum einen die Aufzeichnungen für dieses Buch anzufertigen, zum anderen, um meiner eigentlichen Tätigkeit als Journalist zumindest noch ansatzweise nachgehen zu können. Eine Aufgabe, die ohne Internet und Handy schon schwierig genug war, wie sich bald herausstellen sollte. Aber Regeln müssen bei einem solchen Unterfangen nun mal sein. Und so legte ich nach und nach die zehn Gebote für meine Internet-Abstinenz fest:
  • Du sollst kein Internet haben in deinem Haus und in deiner Hosentasche.
  • Du sollst das Internetcafe und alle sonstigen öffentlichen Onlinezugänge meiden.
  • Du sollst deinen Computer gebrauchen, um Texte zu schreiben.
  • Du sollst nicht Minesweeper spielen.
  • Wenn dein Nachbar erzählt, was er »Verrücktes« auf Spiegel Online gelesen hat, sollst du dich nicht abwenden.
  • Du sollst nicht selbigen Nachbarn beauftragen, etwas für dich zu googeln, eine Bahnfahrt online zu buchen oder eineMail in deinem Namen zu schreiben.
  • Du sollst nicht begehren deines Nachbarn Internetzugang, sein iPhone oder Blackberry.
  • Du sollst Zeitung lesen, Fernsehen und Radio benutzen, wenn dir dergleichen beliebt.
  • Du sollst nicht auf Papier lesen, was dein Nachbar für dich aus dem Internet ausgedruckt hat.
  • Du sollst dir kein Faxgerät anschaffen. Wenn du bereits ein Faxgerät besitzt, so sollst du es benutzen nach deinem freien Willen
Von Christoph Koch im Buch Ich bin dann mal offline (2010)

icondieses Buch erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Digital NativesDigital Natives, E-Maile-mail, Fernsehentelevision, Internetinternet, iPhone, Mobiltelefonmobile phone, Radioradio, Stressstress, Telefon

icondieses Buch  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconVolltext dieses Dokuments

LokalIch bin dann mal offline: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 203 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.