/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

LOG IN 2/1995

Bildbearbeitung
local secure 

Ausgabe der Zeitschrift Login
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Ohne grafische Datenverarbeitung ist heute die Visualisierung in Industrie und Wissenschaft undenkbar. Grafische Darstellungen helfen, Phänomene und Zusammenhänge zu erkennen. Dieser Bereich ist zu einer Schlüsseltechnologie geworden, etwa wenn es um das visuell orientierte Arbeiten mit Computern geht, um die Analyse und Simulation komplexer Prozesse oder um die Entwicklung und Anwendung rechnergenerierter Realitäten. Durch Rechnernetze erhält die grafische Datenverarbeitung neue Dimensionen - z. B. im World Wide Web, mit dem auf entfernte Information zugegriffen und diese visuell dargestellt werden kann. Im vorliegenden Heft werden über Grundlagen und Anwendungen der grafischen Datenverarbeitung Informationen und Anregungen gegeben, um das Thema in der informatischen Bildung aufgreifen zu können.
Von Klappentext im Journal LOG IN 2/1995 (1995)

iconDieses Journal erwähnt ...

iconDieses Journal  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Informatik-Didaktik

iconTagcloud

iconVolltext dieses Dokuments

LokalLOG IN 2/1995: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 7084 kByte)
LokalLOG IN 2/1995: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 7084 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Dieses Journal

Beat hat Dieses Journal während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Journal einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.