Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Mobile Technik

Claus Tully
Zu finden in: Handbuch Mobile Learning (Seite 83 bis 97), 2018 local secure web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Wenn wir heute von Technik sprechen, dann denken wir nicht mehr an das Fließband, nicht mehr an die ‚Große Maschine‘. Heute ist die Rede von smarter Technik, von Industrie 4.0, von medialer Technik und auch davon, dass Medien uns bei der Vernetzung und bei der Bewältigung unseres vernetzten und mobilen Alltags nützlich sind. Der Stellenwert von Technik hat sich verändert. Technik ist näher am Menschen, und unser Handeln wird stärker durch Technik beeinflusst. In dem nachstehenden Beitrag geht es darum aufzuzeigen, welchen Stellenwert Technik heute hat. Weiter gilt es zu zeigen, wie Technik, die immer schon mit Rationalität, Potenzialität und Optionalität zu tun hat, sozialen Wandel in unserer Gesellschaft begünstigt. Die Eckpunkte dieses Wandels sind heute unter anderem die Entkopplung von fixen Zeiten und abgegrenzten Orten. Technik wird hier im Sinne der deutschen Techniksoziologie verwendet und mit Anwendung assoziiert. Eine Einheitlichkeit in der Definition von Technologie existiert im deutschen Sprachraum nicht (vgl. König 2009; Schäfers 1997; Lösch 2012; Ropohl 2009). Gelegentlich wird Technologie mit „Hervorbringen von Wissen“ verbunden; von Technologie ist auch die Rede, wenn Technikbereiche adressiert sind (Antriebstechnologie, Medientechnologie etc.). Insofern sind m. E. Technologie und Technik austauschbar; nachfolgend wird der Begriff Technik bevorzugt.
Von Claus Tully im Buch Handbuch Mobile Learning (2018) im Text Mobile Technik

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Matthias Berg, Jürgen Habermas, Andreas Hepp, Cindy Roitsch

Begriffe
KB IB clear
Denkenthinking, Handelnacting, Maschinemachine, Mensch, Soziologiesociology, Technologietechnology
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1985Die neue Unübersichtlichkeit (Jürgen Habermas) 5000
2014 local secure Mediatisierte Welten der Vergemeinschaftung (Andreas Hepp, Matthias Berg, Cindy Roitsch) 2, 2, 1, 10, 6, 3, 2, 3, 8, 3, 10, 61476296

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.
Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Mobile Technik: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 437 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.