/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Mobiles Lernen

Zu finden in: Digitale Lernwelten (Seite 193 bis 211), 2010  local 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Theo HugMobiles Lernen wird im vorliegenden Beitrag zunächst als Konzept vorgestellt, das in verschiedenen Diskursen des Alltags, der Politik, der Technologie, der Wirtschaft und der Wissenschaft figuriert. Dabei zeigt sich, dass ein Verständnis des Konzepts im Sinne von ›Lernen mit mobilen Endgeräten und Softwareanwendungen‹ nur begrenzt brauchbar ist. Bei näherer Betrachtung erweisen sich neben den physischen Aspekten der Mobilität auch Aspekte psychischer, kognitiver und sozialer Mobilität als bedeutsam. Im Hinblick auf eine differenzierte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Thematik des mobilen Lernens werden Erweiterungen einer pädagogischen Theorie des Lernens vorgeschlagen und ausgewählte Aspekte einer mobilen Kommunikationskultur sowie des Mikrolernens zur Diskussion gestellt. Anhand einer Auswahl von Anwendungsbeispielen wird darüber hinaus verdeutlicht, wie individuelle und soziale Formen des Wissensaufbaus unterstützt werden können. Im abschließenden Fazit bleibt offen, inwieweit differenzierte Konzeptionen des mobilen Lernens auch zu innovativen pädagogischen Praxen beitragen werden.
Von Theo Hug im Buch Digitale Lernwelten (2010) im Text Mobiles Lernen

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
mobile learningmobile learning

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Mobiles Lernen: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 426 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Kapitel

Beat hat dieses Kapitel während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.