/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

InformatikerInnen prägen die Arbeits- und Lebenswelt vieler Menschen

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBemerkungen

Programmieren als soziale Tätigkeit mit direkten und indirekten Wirkungen auf die einzelnen und die Gesellschaft
Von Wilfried Brauer im Buch Pioniere der Informatik (1999)
Es wird eine Handlung aus ihrem Kontext herausgenommen, es werden Operationen daraus gebildet und in eine formale Sprache, also in ein Programm überführt. Anschließend wird das Programm in den Kontext zurückgeführt. Einfacher ausgedrückt: Es wird etwas zerstört und etwas Neues konstruiert. Dabei sind Entscheidungen zu treffen, die Sichtweise des Programmierers fließt ein. Er verändert die Wirklichkeit, oft zum Beispiel die Arbeit von Menschen.
Von Arno Rolf im Text Erst denken, dann klicken (2015)
Today, the world of cyberspace is shaping our environment and our culture. Very little is unaffected by the onslaught of technology. The actual products of computer science change the way we do business, the interaction we expect from work, life, and pleasure, and the way we regard entertainment. If boys invent things, and girls use things boys invent, a cyberspace culture will inevitably reflect the desires and sensibilities of males to the exclusion and often denigration of females.
Von Jane Margolis, Allan Fisher im Buch Unlocking the Clubhouse (2002) im Text Introduction: Women out of the Loop auf Seite 12
computing is used for and how it is used. These concerns may not be on the mind of adolescent boys who get turned on to computing at an early age and go on to become the world’s computer wizards. But these concerns must be part of a computer scientist’s line of work. The conversation among computer scientists should not be isolated to all-boy clubhouses; women’s voices and perspectives should be part of this conversation. For this to happen, women must know more than how to use technology; they must know how to design and create it.
Von Jane Margolis, Allan Fisher im Buch Unlocking the Clubhouse (2002) im Text Introduction: Women out of the Loop
Lev Manovich, einer der Vordenker des Internets und des digitalen Zeitalters, hat eines seiner Bücher, in dem es um die Auswirkungen von Software auf den Bereich der Kultur geht, mit dem Titel „Software takes command“ (2013) versehen. Die Botschaft ist doppeldeutig: Software übernimmt die Macht und Software nimmt Befehle an. Software ist gemäß Manovichs These der wechselseitigen Beeinflussung von Technologie und Kultur zugleich Ursache und Effekt einer neuen, bis heute wirksamen postmodernen Formation. Sicher ist: Wer Codes und Software programmiert, designt und anbietet, verfügt gegenwärtig über eine enorme kulturelle und ökonomische Macht. Bereits heute steuern Codes und Software materielle Lebensprozesse, von medizinischen Implantaten bis zur globalen Warenlogistik, sie strukturieren Bildungs- und Arbeitsprozesse oder vermessen mittels Fitness-Trackern unsere Lebensregungen. Riskant sind diese Berechnungsverfahren nicht nur, weil sie allein auf der Basis von Kontextdaten die Identifizierung von Personen ermöglichen, sondern vor allem, weil auf der Grundlage dieser Daten Vorhersagen getroffen werden, die ein enormes Diskriminierungspotential bergen, sei es bei der Festlegung von individuellen oder gruppenbezogenen Krankenkassentarifen oder bei der Kriminalitätsbekämpfung.
Von Sabine Eder, Claudia Mikat, Angela Tillmann im Buch Software takes command (2017) im Text Software takes command

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon8 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.