Beats Biblionetz - Bücher

/ en / Traditional / help

Software Takes Command

, local secure 
Thumbnail des PDFs

iconZusammenfassungen

This new book from the celebrated author of The Language of New Media is the first to offer a rigorous theory of the technology we all use daily - software for media authoring, access, and sharing.

What motivated developers in the 1960s and ‘70s to create the concepts and techniques that now underlie contemporary applications like Photoshop, Illustrator, and Final Cut?

How do these tools shape the visual aesthetics of contemporary media and design? What happens to the idea of a “medium” after previously media-specific tools have been simulated and extended into software?

Lev Manovich answers these questions through detailed analysis of key media applications such as Photoshop and After Effects, popular web services such as Google Earth, and milestone projects in design, motion graphics, and interactive environments.

Software Takes Command is a must for scholars, designers, technologists, and artists concerned with contemporary media and digital culture.

Von Klappentext im Buch Software Takes Command (2013)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Lev Manovich, einer der Vordenker des Internets und des digitalen Zeitalters, hat eines seiner Bücher, in dem es um die Auswirkungen von Software auf den Bereich der Kultur geht, mit dem Titel „Software takes command“ (2013) versehen. Die Botschaft ist doppeldeutig: Software übernimmt die Macht und Software nimmt Befehle an. Software ist gemäß Manovichs These der wechselseitigen Beeinflussung von Technologie und Kultur zugleich Ursache und Effekt einer neuen, bis heute wirksamen postmodernen Formation. Sicher ist: Wer Codes und Software programmiert, designt und anbietet, verfügt gegenwärtig über eine enorme kulturelle und ökonomische Macht. Bereits heute steuern Codes und Software materielle Lebensprozesse, von medizinischen Implantaten bis zur globalen Warenlogistik, sie strukturieren Bildungs- und Arbeitsprozesse oder vermessen mittels Fitness-Trackern unsere Lebensregungen. Riskant sind diese Berechnungsverfahren nicht nur, weil sie allein auf der Basis von Kontextdaten die Identifizierung von Personen ermöglichen, sondern vor allem, weil auf der Grundlage dieser Daten Vorhersagen getroffen werden, die ein enormes Diskriminierungspotential bergen, sei es bei der Festlegung von individuellen oder gruppenbezogenen Krankenkassentarifen oder bei der Kriminalitätsbekämpfung.
Von Sabine Eder, Claudia Mikat, Angela Tillmann im Buch Software takes command (2017) im Text Software takes command

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Adele Goldberg, Alan Kay

Aussagen
KB IB clear
InformatikerInnen prägen die Arbeits- und Lebenswelt vieler Menschen

Begriffe
KB IB clear
Benennungsmacht, Digitalisierung, Google, LehrerInteacher, MOOCMassive Open Online Course, Softwaresoftware, Statistikstatistics, Theorietheory
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2001Multimedia (Randall Packer, Ken Jordan) 9, 6, 7, 22, 20, 9, 21, 12, 21, 14, 24, 3812157382469
2003  local secure The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 7, 9, 10, 18, 7, 11, 11, 7, 23, 18, 24, 5118994514544
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1977 local secure Personal Dynamic Media (Alan Kay, Adele Goldberg) 8, 2, 4, 10, 1, 2, 6, 3, 7, 2, 2, 163115161653

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.
Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

icon12 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Studien zur Bildungstheorie und Didaktik

(Wolfgang Klafki) (1963) Bei amazon.de anschauen

Beyond Calculation

The Next Fifty Years of Computing

(Peter Denning, Robert M. Metcalfe) (1998) Bei amazon.de anschauen
Buchcover

Technologie, Imagination und Lernen

Grundlagen für Bildungsprozesse mit Digitalen Medien

(Heidi Schelhowe) (2007)  local secure 
Buchcover

Der Buchdruck in der frühen Neuzeit

Eine historische Fallstudie über die Durchsetzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien

(Michael Giesecke) (1991)
Buchcover

Convergence Culture

Where Old and New Media Collide

(Henry Jenkins) (2006) local secure 
Buchcover

Reassembling the Social

An Introduction to Actor-Network-Theory

(Bruno Latour) (2005) local secure 

Science In Action

How to Follow Scientists and Engineers through Society

(Bruno Latour) (1987)

We Have Never Been Modern

(Bruno Latour) (1993)
Buchcover

Too Big to Know

Das Wissen neu denken, denn Fakten sind keine Fakten mehr, die Experten sitzen überall und die schlaueste Person im Raum ist der Raum

Too Big to Know

Rethinking Knowledge Now That the Facts Aren't the Facts, Experts Are Everywhere, and the Smartest Person in the Room

(David Weinberger) (2012)  local secure 
Buchcover

The Network Society

A Cross-Cultural Perspective

(Manuel Castells) (2004) local secure 
Buchcover

Die 4. Revolution

Wie die Infosphäre unser Leben verändert

The Fourth Revolution

How the Infosphere is Reshaping Human Reality

(Luciano Floridi) (2014) local secure 
Buchcover

Code/Space

Software and Everyday Life

(2011) local secure 
Buchcover

Kultur der Digitalität

(Felix Stalder) (2016)  local secure 
Buchcover

Lernen 4.0

Pädagogik vor Technik - Möglichkeiten und Grenzen einer Digitalisierung im Bildungsbereich

(Klaus Zierer) (2017)  

iconVolltext dieses Dokuments

LokalSoftware Takes Command: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 8257 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN      
Software Takes CommandE--0-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
Bei Amazon.com suchen und direkt bestellen

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf).

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.