/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Laziness Does Not Exist

Devon Price , local 
Buchcover
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Januar 2023. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Laziness Does Not ExistExtra-curricular activities. Honors classes. 60-hour work weeks. Side hustles.
Like many Americans, Dr. Devon Price believed that productivity was the best way to measure self-worth. Price was an overachiever from the start, graduating from both college and graduate school early, but that success came at a cost. After Price was diagnosed with a severe case of anemia and heart complications from overexertion, they were forced to examine the darker side of all this productivity.
Laziness Does Not Exist explores the psychological underpinnings of the “laziness lie,” including ist origins from the Puritans and how it has continued to proliferate as digital work tools have blurred the boundaries between work and life. Using in-depth research, Price explains that people today do far more work than nearly any other humans in history yet most of us often still feel we are not doing enough.
Von Klappentext im Buch Laziness Does Not Exist (2021)

iconDieses Buch erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Arbeitwork, Produktivitätproductivity

iconVolltext dieses Dokuments

Laziness Does Not Exist: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 2932 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel   Format Bez. Aufl. Jahr ISBN          
Laziness Does Not Exist D - - 0 1982140135 Swissbib Worldcat Bestellen bei Amazon.de

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.