/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Codierte Kunst

Kunst Programmieren mit Snap!
Buchcover
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit April 2019. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Is it possible to learn programming and to create aesthetically graphical objects right from the start? This book tries to show that it is possible and explains how. We use the visual programming environment Snap! with its turtle graphics, which allows an easy entry for producing visually pleasing graphics (please note that most if not all examples can also be implemented using Scratch, a similar programming environment, with no or minor changes). With the principle of on-demand learning, powerful concepts and application-oriented extensios are introduced as and when necessary for recoding interesting examples of early computer art. The learned concepts can then be applied to remix artworks, that is the extension and variation of the examples used, and the development of your own new works.
The book covers examples by the pioneers of early computer art and thereby paying homage to works by Georg Nees, Frieder Nake, Michael Noll, Vera Molnar, among many others. Furthermore, connections are made to representatives of other art movements, like Sol LeWitt for concept art or Bridget Riley for Op Art. In addition to numerous illustrations alongside the writing, the fully colored print of the book includes 101 images, mostly over whole pages, picturing the results of the recoding and remixing of examples of early computer art. As a result the book is a mixture of picture book and programming guidelines.
Von Klappentext im Buch Codierte Kunst
Programmieren lernen und dabei von Anfang an ästhetische grafische Objekte erzeugen? Dieses Buch will zeigen, dass – und wie – es funktioniert. Die hier verwendete visuelle Programmierumgebung Snap! bietet mit der Schildkrötengrafik nämlich einen idealen Einstieg für das Erzeugen ansprechender Grafiken (wichtiger Hinweis: Fast alle Beispiele lassen sich auch mit Scratch und vergleichbaren Programmierumgebungen realisieren; zumeist ohne oder mit nur kleinen Anpassungen). Mit dem Prinzip des Lernens nach Bedarf werden leistungsfähige Konzepte und anwendungsorientierte Erweiterungen jeweils dann eingeführt, wenn sie für das Recoding bestimmter interessanter Beispiele der frühen Computerkunst benötigt werden. Das Erlernte kann dann auf das Remixing, d.h. die Erweiterung und Variation dieser Beispiele sowie die Entwicklung eigener Werke angewandt werden.
Es werden Beispiele als Hommagen an die Pioniere der frühen Computerkunst behandelt, unter anderem Werke von Georg Nees, Frieder Nake, Michael Noll, Vera Molnar und vielen anderen. Außerdem werden Verbindungen hergestellt zu Vertretern der Konzeptkunst, wie Sol LeWitt, oder der Op Art, wie Bridget Riley. Neben zahlreichen Illustrationen zum Text enthält der durchgehend farbig gedruckte Band 101 (überwiegend ganzseitige) Bilder, die Ergebnisse des Recoding und Remixing der Beispiele der frühen Computerkunst darstellen. Herausgekommen ist so eine Mischung aus Bildband und Programmierleitfaden.
Von Klappentext im Buch Codierte Kunst

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Kunst, Programmierenprogramming, Scratch, Snap! (Programmiersprache)

iconTagcloud

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Codierte KunstD--0-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.