/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Verantwortung im Internet - Selbstregulierung und Jugendschutz

Memorandum zur Selbstregulierung von Internet-Inhalten
Zu finden in: Verantwortung im Internet (Seite 27 bis 61), 1999    
Diese Seite wurde seit 17 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Die Bertelsmann Stiftung hat seit Anfang 1999 ein internationales Netzwerk aus Vertretern von Regierungen, Industrie, Strafverfolgungsbehörden, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Stiftungen und renommierten Wissenschaftlern gebildet. Aufgabe des Netzwerks war die Entwicklung eines internationalen Lösungsansatzes zum Umgang mit problematischen Inhalten im lnternet und die Ausarheitung von ~lmpfehlungen an Politik, Industrie und Nutzer. Die Expertengruppe untersuchte Modelle im Bereich der SelbstregulierUl-lg und Oprionen für die recl-lrliche Rahmenserzung. Besonderes Augenmerk lag dabei auf Möglichkeiten, den Nutzern selbst Kontrollmöglichkeiten und Auswahlmechanismen in die Hand zu geben. Bei der Arbeit wurde auf Erfahrungen in verschiedenen Ländern und Regelungsbereichen zurückgegriffen. In dem hier vorgestellten Memorandum werden die Ergebnisse der fruchtbaren und vielseitigen Arbeit des Netzwerks zusammengefasst. Die Empfehlungen richten sich an Regierungen, die Internetindustrie, Regulierungs- und Strafverfolgungsbehörden, an Selbstregulierungsinitiativen, Jugendschützer und an die Nutzer. Sie alle werden Verantwortung für die Inhalte des Internet übernehmen müssen. Für die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen bedarf es der Zusammenarbeit aller Beteiligten.
im Buch Verantwortung im Internet (1999) im Text Verantwortung im Internet - Selbstregulierung und Jugendschutz auf Seite 36

iconBemerkungen

Esther DysonInsgesamt hinterlässt das Dokument bei mir ein ziemlich ungutes Gefühl. So viele Details werden auf spätere Umsetzung verschoben. Dies und jenes sollte getan werden. Aber wer ist zuständig? Beispiel illegale Inhalte. Selbstverständlich sind wir alle hier gegen illegale Inhalte. Aber wer entscheidet darüber, was illegal ist? Zu viele Fragen bleiben einfach offen - und sollen später von irgendwelchen dazu legitimierten Institutionen entschieden werden.
Von Esther Dyson im Buch Verantwortung im Internet (1999) im Text Kommentar zum Memorandum von Esther Dyson auf Seite 116

iconDieser Text erwähnt...

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

  • Verantwortung im Internet - Selbstregulierung und Jugendschutz (Jens Waltermann, Marcel Machill) (1999)    
    • Kommentar zum Memorandum von Siegmar Mosdorf (Siegmar Mosdorf)
    • Kommentar zum Memorandum von Erkki Liikanen (Erkki Liikanen)
    • Kommentar zum Memorandum von Gareth Grainger (Gareth Grainger)
    • Kommentar zum Memorandum von Esther Dyson (Esther Dyson)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 14
Verweise von diesem Text 17
Webzugriffe auf diesen Text 
200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017