/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Minimale Spannbäume

Zu finden in: The New Turing Omnibus (Seite 156 bis 162), 2001  local web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

A. K. Dewdney

Das als Graphentheorie bekannte Gebiet ist ein Zweig der Mathematik, der sich sowohl in praktischer als auch in theoretischer Hinsicht eines speziellen Bündnisses mit der Informatik erfreut. Einmal können die Sprache, die Verfahren und die Sätze der Graphentheorie auf so verschiedene Systeme wie Datenstrukturen und Ableitungsbäume angewandt werden. Zweitens ist die Graphentheorie selbst reich an Problemen, die unsere Fähigkeit herausfordern, sie mit dem Computer zu lösen. Tatsächlich scheint es nur für wenige graphentheoretische Probleme Algorithmen zu geben, die sie in polynomialer Laufzeit lösen. Viele der ersten Aufgaben, für die gezeigt wurde, daß sie NP-vollständig sind, waren Probleme der Graphentheorie.

Von A. K. Dewdney im Buch The New Turing Omnibus (2001) im Text Minimale Spannbäume

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Jürg Nievergelt, Andrea Ventura

Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, Computercomputer, Informatikcomputer science, Mathematikmathematics
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
class="j5" >1983   Die Gestaltung interaktiver Programme (Jürg Nievergelt, Andrea Ventura) 12, 12, 6, 6, 7, 10, 15, 11, 1, 1, 3, 151811006

iconDieses Kapitel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Minimale Spannbäume: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 803 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Kapitel

Beat hat Dieses Kapitel während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Kapitel einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.